Rezensionen

Paper Party

erin watt paper party

Buchrezension Paper Party: Die Leidenschaft von Erin Watt aus der Paper Reihe
[Band 6]

[Viele dank an NetGalley & Piper für das Rezensionsexemplar]

„Und da sehe ich sie.
Sie hat due Haare geglättet, und ich weiß aus Erfahrung, dass sie das mindestens eine Stunde kostet. Sie ist geschminkt und hat sich klare Linien ins Gesicht gemalt, die sich um ihre Augen zu rauchigen Bögen formen. […]
Die Maske trägt sie, seit sie mit mir Schluss gemacht hat.“

Erin Watt, Paper Party , Piper, S.7

In Paper Party geht es um Gideon, der eigentlich der Vernünftige der Royal Brüder ist. Gideon hat sich immer um seine Geschwister gekümmert und auch um seine Mutter, bis sie starb. Danach hat er sich um seine Karriere gekümmert und geht jetzt aufs College. Da ist er im Schwimmteam und trauert seiner großen Liebe Savannah hinterher. An einem Abend sieht er sie auf einer Collegeparty und will sie zurückerobern.

Aber wie haben sich die beiden überhaupt kennengelernt? Und weshalb sind die beiden auseinandergegangen?

Ich fand das Buch eher semigut. Das Buch spielt zwischen dem dritten und vierten Band und handelt von der Geschichte von Gideon und Savannah. Die Charaktere kannte ich bereits aus den ersten drei Teilen. Der Erzählstil ist gewohnt flüssig und wechselt immer wieder zwischen Savannah und Gideon, gleichzeitig auch zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her.

So hab ich als Leser erfahren, wieso Gideon sich für Savannah entschieden hat, welche Selbstzweifel sie hatte und weshalb es letztendlich auseinander gegangen ist. Ich habe aber auch erfahren, wie es Gideon seit der Trennung geht, wie er Savannah zurück erobern will und wie sie das auch insgeheim möchte. Man merkt in dem Buch, dass die beiden nicht ohne einander können und das fand ich wirklich richtig süß.

„Gideon Royal schmeiß0en sich den lieben langen Tag Hunderte von Mädels an den Hals. Wenn du dich von der Masse abheben willst, musst du so tun, als gäbe es ihn gar nicht. Sonst gehörst du sofort zu denen, die nach jedem Krümel betteln.“

Erin Watt, Paper Party, Piper, S.15

Mir gefiel auch richtig gut, dass der Leser einen Einblick in die Gefühlswelt der beiden Charaktere bekommen hat und in gewisser Weise mitverfolgen konnte, wie sie sich ineinander verliebt haben und wie es ihnen nach der Trennung geht.

Es wurde leider versucht künstlich so einen kleinen Problemmoment einzubauen, der aber letztendlich irgendwie zu nichts geführt hat, außer vielleicht die Storys von 3 und 4 zu verknüpfen. Der Moment hätte nicht sein müssen und somit wären hier auch Seiten gespart geblieben.

Insgesamt ist das Buch bzw. das Ebook auch nur knapp 200 Seiten dick, von daher kann man hier eben auch nicht viel Tiefgang in der Story erwarten. Es ist halt einfach ein Fanservice, der mir gut gefallen hat.

Paper Party geht nicht tief in die Geschichte ein, zeigt dennoch ein wenig von Gideons und Savannahs Geschichte, was Spaß macht zu lesen. Ein toller Fanservice!

Erin Watt | Paper Party

1. März 2018 | 208 Seiten

Die Reihenfolge der Paper-Reihe

(1) Paper Princess: Die Versuchung

(2) Paper Prince: Das Verlangen

(3) Paper Palace: Die Verführung

(4) Paper Passion: Das Begehren

(5) Paper Paradise: Die Sehnsucht

(6) Paper Party: Die Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.