High Tea

3 Bücher, die ich liebend gern als Film sehen würde

Hey 🙂

Wie ihr im Titel sehen könnt, möchte ich euch Bücher vorstellen, die meiner Meinung nach eine Verfilmung verdient haben! Ich weiß, Buchverfilmungen sind immer so ne Sache..ich meine Eragon war nicht gut, Maze Runner kam bei vielen auch nicht so gut an und was es noch für Buchverfilmung gibt. Dennoch gibt es für mich einige Bücher, die ich mir sehr gut als Film vorstellen könnte. Welche das sind, findet ihr also in diesem Post.

Die Scythe Reihe von Neil Shusterman

Diejenigen, die meinen Blog schon seit einer Weile verfolgen wissen, wie sehr ich den Scythe Büchern verfallen bin. Ich liebe sie wirklich, finde die Idee dahinter einfach genial und kann sie mir als wirklich tollen Film vorstellen.

Ich finde, dass das Buch eine Adaption verdient hat, weil man es im Film sehr gut umsetzen könnte. Es gibt außerdem unglaublich viele Perspektiven, die gut verfilmt werden könnten. Außerdem denke ich, dass das Setting und vor allem die Geschichte gut ankommen würde. Zum einen ist es eben sehr philosophisch, zum anderen doch irgendwo ein bisschen Liebesdrama!

Aber vielleicht haben wir ja bald…also in ein paar Jahren, die Möglichkeit den Film im Kino zu sehen. Denn laut meinen Recherchen zu dem Post habe ich gesehen, dass Universal wohl die Rechte gekauft hat. Also bleibt es abzuwarten, ob der Film kommt oder die Rechte einfach nur verkauft wurde. Ich meine, bei Ready Player One hat es auch lange gedauert, bis Spielberg sich dem Film letztendlich angenommen hat.

Die Lockwood & Co Reihe von Jonathan Stroud

Auch die Buchreihe rund um Lockwood, Lucy und George gehört mit zu meinen Liebsten, alleine weil der Autor einfach einen tollen und anschaulichen Schreibstil hat. Die Charaktere sind einzigartig und auf ihre eigene Art Liebenswert, sogar diejenigen, die versucht werden als nervig darzustellen!

Alleine der Plot wäre ja schon genial für einen Film…wobei ich mir das Ganze auch sehr gut als Serie vorstellen könnte. Immerhin gäbe es dann für jede Staffel einen großen Fall, den die Crew bearbeiten könnte UND ein Ende gäbe es ja auch schon und es wäre keine Serie, die eeewig laufen würde. Außerdem hat man beim Lesen schon so ein großes Kopfkino.

Also: Her mit einer Serie oder einem Film!

Die Dancing Jax Reihe von Robin Jarvis

Noch vor einigen Wochen habe ich die Rezension zum letzten Teil der Dancing Jax Reihe veröffentlicht und muss sagen, dass ich schon während des Lesens einfach immer wieder dachte, wie genial ein Film wäre.

Es geht um ein Buch, dass etwas Böses in sich hat, das die Welt übernehmen will – aber mit all den Figuren, die es in sich trägt. Und so übernimmt dieses Böse die ersten Personen und beginnt damit, sein Buch zu vervielfältigen und unter die Menschen zu bringen. Diejenigen, die das Buch lesen, verwandeln sich im Besten Fall in eine der Figuren und leben als diese Person in der Welt. Doch es gibt auch diejenigen Menschen, die sich nicht verwandeln, gleich bleiben und versuchen, gegen die Dancing Jax zu kämpfen.

Es ist halt ein unglaublich dystopische Welt, die aus unserer normalen Welt, die wir kennen, entsteht. Alleine die Idee dahinter, dass aus unserer normalen Welt ganz plötzlich eine Dystopie werden kann, ist genial und einzigartig. Die Bücher waren wirklich fesselnd und aus diversen Perspektiven geschrieben, die ich mir dann wiederum doch schwer umzusetzen scheinen, weil auch immer wieder die Personen im Buch selbst dargestellt werden, ihre Geschichte wird erzählt und wie sie dann von den echten Personen übernommen werden.

Im Grunde könnte man das bestimmt umsetzen, ist nur die Frage, wie!

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Bücher, die ihr unbedingt als Film sehen wollen würdet?

(1) Kommentar

  1. raspberrybook sagt:

    Hey,
    schöner Beitrag.
    Bei Scythe kann ich dir nur zustimmen, ich bin schon auf den dritten Teil gespannt und ein Film dazu könnte echt mega werden.
    Blackout von Marc elsberg würde ich mir als Verfilmung wünschen. Die Thematik ist so interessant und auch heutzutage nicht ganz unrealistisch.
    Liebe Grüße Christin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.