Mit dem baldigen Start der Serie The Witcher auf Netflix und dem welterfolgreichen Spiel Witcher 3: Wild Hunt, stellt sich wieder die Frage, ob man alle Bücher, samt Romanreihe, noch einmal in die Hand nehmen sollte oder nicht. Aus dem Trailer wird zumindest sehr deutlich, dass auch die Geschichten der Bücher erzählt werden. Die Witcher Bücher sind unterteilt in Kurzgeschichtenbände und der Geralt Saga, oder auch Witcher Saga bzw. Hexer Saga genannt. Manche nennen die Kurzgeschichtenbände auch die ersten Bücher der Geralt Saga, da hier tatsächlich etwas Vorgeschichte erzählt wird. Egal wie rum ihr die Bücher lest, ob Saga und dann Kurzgeschichten zuerst; lohnt es sich in die Bücher einzutauchen. Die Serie wird die Geschichte der Bücher erzählen und sich keinen Plot ausdenken, weshalb ich es vorziehen würde, die Bücher zuerst zu lesen.
Als schnelle Antwort zur Witcher Bücher Reihenfolge wäre es für mich: Erst die Kurzgeschichtenbände und dann die Geralt Saga bzw. die Hexer Saga.

Weiter unten könnt ihr außerdem unsere Rezensionen zu jedem Buch der Romanreihe lesen!

Der Autor Andrzej Sapkowski schreibt in den Büchern die Geschichte von Geralt, einem Hexer mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Seit seiner Kindheit wird er auf das Töten von Ungeheuern trainiert und dabei sogar mutiert. Die Geschichten gehen offen mit intimen Beziehungen, Politik, Drama und den Tod um. Ab und zu ist auch Humor dabei, aber wer gerne in eine düstere Welt abtaucht, in der es nicht nur Schwarz und Weiß gibt, ist hier besonders gut aufgehoben. Fans von Märchen sind mit den Witcher Büchern zusätzlich bedient. Die Geralt Saga folgt dabei der Geschichte zwischen Ciri und Geralt. Die Kurzgeschichten erzählen die Vorgeschichte und losen Geschichten aus dem Witcher Universum, unmittelbar vor der Geralt Saga. Sie fügen aber immer wieder Kurzgeschichten ein, die stark den Bezug zur Vorherbestimmung zwischen Geralt und Ciri beinhalten und damit an die Hexer Saga gut anknüpfen.

Die Witcher Bücher in chronoligischer Reihenfolge

  • Der letzte Wunsch (Erster Kurzgeschichtenband) 1998
  • Zeit des Sturms (Einzelband) 2015
  • Schwert der Vorsehung (Zweiter Kurzgeschichtenband) 1998
  • Das Erbe der Elfen (1. Roman) 2008
  • Die Zeit der Verachtung (2. Roman) 2009
  • Feuertaufe (3. Roman) 2009
  • Der Schwalbenturm (4. Roman) 2010
  • Die Dame vom See (5. Roman) 2011

Die Kurzgeschichtenbände von Witcher

Als Leser der Bücher, würde ich jedem tatsächlich empfehlen mit dem Buch „Der Letzte Wunsch“ zu beginnen. Gerade für die Serie ist es auch sehr interessant, da hier die Kurzgeschichten jeden Charakter, den wir in anderen Büchern lieben lernen, vorstellen, aber auch spannende Monstergeschichten erzählen.Wenn ihr Geralt knie tief in Gefahren und in direkter Konfrontation mit Monstern sehen wollt, dann sind die Kurzgeschichten sowieso das was man lesen möchte! In „der Letzte Wunsch“ gibt es dazu Geschichten über Rittersporn (Jaskier/Dandelion) und Yennefer, aber auch dass wird hier genau erklärt. Aber auch Ciri erste Andeutungen finden hier Platz.

Danach sollte man in „das Schwert der Vorsehung“ eintauchen. Hier trifft man das erste Mal auf Ciri und die Geschichte findet unmittelbar vor der Geralt Saga statt. Dennoch finden zwischen den zwei Kurzgeschichtenbände viele Jahre Abstände. Die Witcher Bücher knüpfen somit chronologisch aneinander an. Die Vorgeschichtenbände der Hexer Saga sind ungefähr so groß wie die Bücher aus der Saga, doch der Erzählstil der Saga wird etwas langsamer. Monster rücken in den Hintergrund und es wird deutlich politischer. Krieg zwischen Elfen, Menschen und Nilfgaard rücken in den Vordergrund. Zwischen „das Schwert der Vorsehung“ und „der letzte Wunsch“ ist noch „Zeit des Sturms“ angesiedelt. Da das Buch erst als letztes erschien, lohnt es sich auch das Buch erst später anzufangen. Hier wird es schon eher politischer und langsamer im Erzählstil. Einige Dinge sind hier grober verfasst, da man Geralts Geschichten schon ein wenig kennen sollte.

Hier die Witcher Bücher Reihenfolge mit Klappentext:

Der letzte Wunsch von Andrzej Sapkowski in der Buchreihenfolge

Der Letzte Wunsch

Geralt von Riva verdient sein Geld damit, gegen Ungeheuer aller Art zu kämpfen. Als Hexer kann er sich nicht beklagen, keine Aufträge zu bekommen, denn die Menschen brauchen dringende Hilfe gegen Vampire, Drachen und andere dämonische Wesen. Als Geralt einen Luftgeist befreit, schlägt dieser ihn mit seiner Lieber zur Zauberin Yennefer. Kurz darauf wird auch noch sein bester Freund schwer verletzt und braucht dringend seine Hilfe.

Das Schwert der Vorsehung von Andrzej Sapkowski in der Buchreihenfolge

Das Schwert der Vorsehung

Geralt von Riva, seines Zeichens immer noch Hexer, beseitigt Ungeheuer jeglicher Art. Doch in der Regel treten seine Auftraggeber ihm mit Argwohn gegenüber, da sie sowohl Angst vor den Kreaturen als auch vor dem Hexer haben. Sein eigener Kodex verbietet es ihm, sich Drachenjägern anzuschließen, aber als er erfährt, dass unter ihnen seine verloren geglaubte Geliebte Yennefer auftaucht, bricht er seine Regeln, um bei ihr zu sein. Doch unter den Jägern herrscht eine raue Stimmung und so kommt es bald zum Kampf unter ihnen…

Die Hexer Saga

Wer sich die Kurzgeschichten durchgelesen hat, kann mit der Reihenfolge der Witcher Bücher nach Release weitermachen, da diese Stück für Stück die Hauptgeschichte mit einem Abschluss erzählen. Mit den Kurzgeschichtenbände hat man die Vorsehung und Vorherbestimmung zwischen Geralt und Ciri gut verstanden und kann sich voll auf das Thema einlassen. Im Gegensatz zu den Kurzgeschichten gibt es in der Saga häufige Charakterwechsel und keine direkte Erzählung. Viele Figuren werden häufiger retrospektiv erzählt. Ab und zu wird die Geschichte auch mal von Rittersporn nacherzählt. Noch extremer wird es dann bei „die Dame vom See“, wo der Erzählstrang einige Jahre aus der Zukunft erfolgt.

Die Hexer Bücher sind außerdem voller Verweise auf Märchen, Literatur und historische Ereignisse.

Die chronologische Reihenfolge der Hexer Saga:

Das Erbe der Elfen von Andrzej Sapkowski in der Buchreihenfolge

Das Erbe der Elfen (Erster Roman der Hexer Saga)


Nach dem Überfall auf Cintra soll Prinzessin Ciri verschwunden sein. Gerüchten zufolge wurde sie vom Hexer Geralt entführt und festgehalten. Doch eigentlich hat er sie aufgenommen, vor einem anderen Entführer gerettet und beschützt sie nun. Auf der zerfallenen Hexerfestung Kaer Morhen wird sie ausgebildet und soll zeitgleich ihr magisches Potential entfalten. Doch was genau ist Ciri und wer verfolgt sie und Geralt?

Zeit der Verachung von Andrzej Sapkowski in der Buchreihenfolge

Die Zeit der Verachtung (Zweiter Roman der Hexer Saga)


Der Krieg steht quasi vor der Tür. Die Könige und Königinnen trauen den Zauberern nicht mehr. Diese müssen in einem Konvent klären, wie sie sich im bevorstehenden Krieg verhalten sollen. Doch am Vorabend dieses Konvents sieht sich Geralt einem Netz aus Intrigen und Bündnissen gegenüber. Rience, noch immer hinter Ciri her, schafft es, einen blutigen Aufstand zu provozieren, um Ciri zu bekommen. Doch die schafft es zu fliehen und findet sich plötzlich ganz alleine irgendwo im nirgendwo wieder.

Feuertaufe von Andrzej Sapkowski in der Buchreihenfolge

Feuertaufe (Dritter Roman der Hexer Saga)

Nilfgaard proklamiert die Verlobung des Kaisers mit Cirilla, der Thronerbin von Cintra. Doch ist es die richtige Person? Geralt, mehr schlecht als recht geheilt von seinen Verletzungen, macht sich auf den Weg nach Nilfgaard um die vermeintliche Cirilla aus den Fängen der Nilfgaarder zu befreien. Begleitet vom Barden Rittersporn und der Bogenschützing Milva, sowie Riga erlebt er ein Abenteuer, das die Gruppe nicht erwartet hätte. Zeitgleich sucht eine neu gegründete Zaubererloge nach Ciri. Und Ciri? Die reist mit ihren neuen Freunden plündernd durchs Land…

Der Schwalbenturm von Andrzej Sapkowski in der Buchreihenfolge

Der Schwalbenturm (Vierter Roman der Hexer Saga)

Geralt und seine Gefährten sind immer noch auf der Suche nach CIri. Die ryische Königin möchte die Truppe als Partisanenkämpfer anheuern gegen den Krieg gegen Nilfgaard. Doch sie setzten sich ab, um ihre Reise zu den Druiden fortzusetzen. Während ihrer Reise wird die Gruppe überfallen und Geralt seinem Hexermedaillon beraubt. Währenddessen wird Ciri vom Einsiedler Vysogota aufgenommen, bis sie ihre ganze Anstrengung auf den Schwalbenturm richtet. Denn dies muss der Ort sein, der in ihrer Prophezeiung genannt wird. Doch ist der Turm nur noch eine Ruine…

Die Dame von See von Andrzej Sapkowski in der Buchreihenfolge

Die Dame vom See (Fünfter Roman der Hexer Saga)

Ciri ist in einer anderen Welt. Dort trifft sie den Ritter Galahad, der Ritter der Tafelrunde. Er hält sie für die Dame vom See und sie erzählt ihm ihre Geschichte:
Es ist der Höhepunkt zwischen den Gefährten und Vilgefortz und Bonhart. Parallel droht die Gefahr Nilfgaard mit Kaiser Emhyr zur neuen Bedrohung zu werden. Auch er folgt der uralten Prophezeiung, die von Vilgefortz und Ciri mitbestimmt wird.

Zeit des Sturms

Der Hexer Geralt von Riva reist in das Königreich Kerack, das von Kämpfen um den Thron erschüttert wird. In diesem Land sucht er Arbeit und wird direkt bei seiner Ankunft verhaftet. Die Zauberin Koralle will ihn dazu zwingen, einen Auftrag für die Zauberer in diesem Land anzunehmen. Mit Unterstützung des Barden Rittersporns, kommt Geralt wieder frei und nimmt den Auftragt der Zauberer an. Er erledigt den Auftrag und steht plötzlich vor einer ganz anderen Gefahr, bei dem ein Zauberer ein obskures Interesse an seinen außergewöhnlichen Augen zeight…

Noch eine Geschichte – die Hochzeit Geralt und Yennefers

Das war aber noch nicht alles. Es gibt noch ein weiteres Buch „Etwas endet, etwas beginnt“. Dabei sind acht unabhängige Erzählungen miteinander verknüpft. Neben großen Einleitungen, worum es in den Erzählungen geht, schreibt Andrzej Sapkowski auch kleine Anekdoten, wie er auf diese Geschichten kam. Einige Geschichten sind vor Geralts Geburt angesiedelt, eine andere erzählt die Hochzeit von Geralt und Yennefer. Man erfährt Geschichten von anderen Personen, anderen Themen und anderen Geschichten in der Witcher Welt, die ich nicht ganz vorweg nehmen möchte. Wer also noch nicht genug vom Autor hat, der kann dieses Buch auch noch lesen!

Etwas endet, etwas beginnt von Andrzej Sapkowski in der Buchreihenfolge

Etwas endet, etwas beginnt: Erzählungen

Vergangenheit und Gegenwart werden in diesen Geschichten miteinander verknüpft. Verschiedene Mythen werden neu erzählt. Aber auch das Ende der gesamten Geralt Saga ist hier noch einmal Thema und könnte das Ende komplett auf den Kopf stellen.

Wann spielt The Witcher 3: The Wild Hunt?

Das Spiel wurde von Fans der Hexer Saga und Buchreihe von Andrzej Sapkowski entwickelt. Das Ende der Hexer Saga ist entgültig. Doch die Entwickler haben das Ende neu erdacht und ihre eigene Interpretation hinzugefügt. Somit sind die Inhalte von Witcher 1 und Witcher 2 Assassins of Kings relevant, aber Witcher 3: The Wild Hunt spielt tatsächlich erst nach „die Dame vom See“. Hier wird die Geschichte vergrößert und ein neues Ende von CD Project Red hinzugefügt.

Nun ich hoffe wir konnten euch Einblicke in die Witcher Bücher Reihenfolge geben und freuen uns sehr über Kommentare und Diskussionen über den Hexer, die Kurzgeschichtenbänder und die Geralt Saga!