High Tea

10 Frage zu meinem Leseverhalten Tag

Hallo 🙂 diesen Tag hab ich schon auf einigen Blogs gesehen und fand ihn jedes Mal sehr spannend, weshalb ich ihn jetzt auch mal machen wollte 🙂 Viel Spaß!

Hast du einen bestimmten Platz Zuhause zum Lesen?

Ja den habe ich seit ein paar Monaten: meinen geliebten Lesesessel. Momentan ist er eigentlich zum Fernseher gedreht, da ich auf dem auch immer beim Zocken sitze, aber im Winter ist der Fernseher dann zum Bett gedreht und der Sessel ist nur noch zum lesen da. Und ich liebe ihn.

Lesezeichen oder ein willkürliches Stück Papier?

Wie es kommt. Im Grunde immer Lesezeichen, aber bei den Unibüchern oder bei Büchern, die ich spontan unterwegs kaufe und anfange zu lesen, tut es auch ein Stück Papier.

Kannst du irgendwo in einem Buch aufhören zu lesen?

Ja das kann ich. Ich kenne viele, die mich dafür mehr oder weniger verurteilen, aber ich kann auch mitten auf einer Seite aufhören zu lesen. Ich habe das am Anfang nie gekonnt, aber da ich jetzt seit vielen Jahren mit Bus und Bahn zur Uni und zur Arbeit fahre, kann ich es einfach so. Manchmal hängen meine Gedanken dann noch im Buch, aber anders geht’s leider auch nicht.

Isst oder trinkst du während des Lesens?

Trinken ja, Essen manchmal. Da ich sowieso viel Wasser und Tee trinke, mach ich das auch beim Lesen. Essen nur manchmal, aber meistens dann eher Kekse, also nichts, was groß schmieren kann. Obwohl einige Bücher von mir doch auch den ein oder anderen Schokofleck an einigen Seiten haben. Oopsi!

Multitasking: Musik oder fernsehen während du liest?

Beides. Vor allem Musik. Ich liebe es meiner Lieblingsband zuzuhören, während ich lese. Da kann ich nochmal besser abschalten. Meistens blende ich es auch aus und merke erst super spät, dass ich seit gefühlten Stunden nur ein Lied höre.

Ein Buch oder mehrere Bücher gleichzeitig?

Nur ein Buch. Ich kann nicht mehrere parallel lesen.

Laut lesen oder still und leise im Kopf?

Still und leise im Kopf. So wie ich es jetzt hier gerade schreibe. Irgendwie komisch mal darauf gestoßen zu werden. Es fühlt sich an, als ob ich meinen eigenen Monolog für meine persönliche Serie aufschreibe. Komisch.

Überspringst du Passagen aus dem Buch oder sogar Seiten?

Wenn sie langweilig sind und ich absoluuuuut nicht damit klar komme schon. Aber das passiert eigentlich kaum. Das erste und letzte Buch war „das gläserne Schwert“ von Victoria Aveyard, da es da echt Passagen gab, die super langweilig waren.

Den Buchrücken brechen oder ihn so belassen, dass er im besten Fall wie neu aussieht?

Ehrlich gesagt entscheide ich nicht absichtlich, wenn ein Buchrücken bricht. Ich find es absolut nicht schlimm, wenn das passiert und mir passiert es oft und unabsichtlich. Vor allem bei dicken Taschenbüchern, da ich wie gesagt in den Öffentlichen Verkehrsmitteln fahre und lese und da auch mal stehen muss und dann einfach weiter lese und dadurch irgendwann der Rücken leider bricht.

Schreibst du in deine Bücher?

Nur in die Reclams und in die anderen Bücher, die ich für die Uni lese. Sonst aber nicht.

(2) Kommentare

  1. Hallo Andrea,

    was für ein toller Tag. Bei den meisten Antworten gehe ich mit dir mit, außer beim Auslassen von Passagen. Das habe ich noch nie gemacht. Wahrscheinlich aus Angst doch was Wichtiges zu verpassen.

    Liebe Grüße Tina

    1. Hallo Tina,
      das mit dem Verpassen kann ich nachvollziehen 🙂 Aber manchmal kann ich gar nicht anders. Glaube das ist einfach durch die Uni und die Schule antrainiert wurden xD

      Liebe Grüße

      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.