Der Tanz der Drachen

Hier erklären wir euch, wie es zum Tanz der Drachen kam und was dieser eigentlich ist.

Mehr Infos zu den beteiligten Charakteren und deren Einfluss auf die damalige Zeit in Game of Thrones findest du auf den jeweiligen Charakterseiten:

Konflikte gab es in Westeros schon immer. Auch das Spiel der Throne (Engl. Game of Thrones) ist in den Adelshäusern immer da gewesen. Jeder wollte über Westeros herrschen, insbesondere die Targaryen Erben. Viserys I. beging viele Fehler in der Nachfolge. Letztendlich ist der Tanz der Drachen oder auch Drachentanz (Englisch The Dance of the Dragon) eine Romantisierung eines sehr schlimmen, langen und blutigen Bürgerkrieg. Wie genau er entstand, könnt ihr in der Charakterbeschreibung zu Viserys I. lesen.

Kurzgesagt: Es gab durch zwei Königinnen, mehrere Nachkommen und diese teilten sich in die Grünen und die Schwarzen auf. Die Farbnamen wurden den beiden Königinnen wegen eines Turniers gegeben. Prinzessin Rhaenyra trug die Farben der Tagaryen: rot und schwarz. Königin Alicient, für die das Turnier ausgerichtet wurde, trug ein grünes Kleid.

Die Prinzessin Rhaenyra, gespielt von Emma D’arcy in der Serie, hat drei Kinder: Jacaerys, Lucerys und Joffrey Velaryon. Diese Kinder waren womöglich Bastarde. Es gab dann noch die Erben von Alicent Hightower, die die Ehefrau von Rhaenyras Vater König Viserys I war. Ihre Nachfolger waren Aegon, Helaena, Aemond und Daeron. Viserys I. war damals schon der fünfte König und gestorben als der Tanz der Drachen beginnt.

Der Beginn des Drachentanzes und die Krönung

Die beiden Frauen verstritten sich bereits noch zu Lebtagen von Viserys I., da sie beide versuchten erste Lady des Reiches zu sein. Rhaenyra war das einzige Kind, was aus der ersten Ehe von Viserys überlebt hat, weshalb er ihr alles beigebracht hat, was eine Königin, die das Reich führen muss, wissen muss. Zudem hegte Ser Otto Hohenturm, der Vater von Alicient, eine Abneigung gegen den Ehemann von Rhaenyra, Daemon Tagayren. Diese Informationen im Hinterkopf behaltend, erklären wir dir jetzt, wie es überhaupt zum Drachentanz kommen konnte.

Nachdem Tod von Viserys I. versammelte sich der kleine Rat und diskturierte darüber, ob Aegon oder Rhaenyras König:in werden sollte. Es gab viele Argumente, die in Richtung Daemon Targaryen ging, der wahrscheinlich Herrscher wird, wenn Rhaenyras die Krone erhalten würde. Zudem gab Ser Otto Hohenturm zu bedenken, dass Alicient und ihre Erben durch den Streit von Rhaenyra und ihr sterben würden. Nach einer langen Dikussion und unzähligen intriganten Argumenten, blieb lediglich Lord Lymann Beesbury auf der Seite der Königstochter. Also wurde Lord Lymann einfach getötet, denn niemand der beiden Seiten wollte die Krone abgeben. Letztendlich erhielt Aegon die Krone und es sollten alle verhaftet werden, die Rhaenyras Treue schwörten. Die Königstochter war gerade auf Drachenstein und wusste davon noch nichts.

Aegon II. heiratete schnell eine Tochter von Borros Baratheon, um ihn an seine Seite zu gewinnen. Sieben Tage nach Viserys I. Tod wurde es in Königsmund gemeldet und schnell eine Krönung vorbereitet. Ein Mitglied der Königsgarde, Ser Steffon Darklyn, hat in der Nacht zuvor aber die Krone gestohlen, weshalb es nicht die eigentliche Krone war mit der Ageon II gekrönt wurde und verriet ihn somit. Auch Rhaenyra erfuhr auf Drachenstein von dem Verrat ihrer Bruder und schwor Rache an ihnen zu nehmen.

Die Krönung der schwarzen Königin im Tanz der Drachen

Auf Drachenstein wurde ein eigener Rat der Schwarzen gegründet. Daemon, die drei Söhne und Corly Velaryon waren ein Teil davon. Daemon sollte in die Flusslande reisen, um Harrenhal für sich zu gewinnen. Die Schwarzwasserbucht wurde vom Haus Velaryon geschlossen und Rhaenyra glaubte, dass Lady Jeyne Arryn sich für sie entscheiden würde. Dank dem Königsgardist Ser Steffon Darklyn erhielt die Königstochter die Originalkrone ihres Vaters und konnte gekrönt werden. Sie erklärte Otto Hohenturm und Königin Alicent zu Verrätern des Reiches. Gleichzeitig versprach sie ihren Halbgeschwistern Vergebung, wenn sie vor ihr das Knie beugen würden. Als Reaktion darauf erklärte wiederum König Aegon II., der mit der falschen Krone gekrönt wurde, Rhaenyra und Daemon als Verräter. Der Tanz der Drachen begann nun offiziell. Nun teilte sich das Land und es wurden Verbündete gesucht.

Die ersten Schlachten im Drachentanz

Der erste große Kampf war auf Harrenhal. Es reichte aus, dass Daemon Caraxes, den großen Drachen auf einen der Türme landete und Harrenhal zur Aufgabe zwang. Der zweite Tanz fand über Shipbreaker Bay statt. Lucerys von den Schwarzen reiste nach Sturmkap, fand aber schon Aemond und seinen Drachen von den Grünen dort vor. Ein Kampf bahnte sich an, den Lord Borros aber ablehnte. Aemond und sein viel größerer Drache Vhagar folgten Lucerys und seinen Drachen Arrax. Lucerys wurde in dem Sturm getötet.

Der heimliche Tanz der Drachen in Königsmund

Daemon schwörte Rache und schmiedete Intrigen in Königsmund. Ein großer Mann der Stadtwache, Blut, und ein Rattenfänger namens Käse schlichen sich in den Bergfried durch geheime Tunnel. Sie fesselten Königin Alicent und als Königin Helaena und die drei Kinder von Aegon II. auftauchten, nahmen die beiden alle Adligen gefangen. Hier hätte auch ein Mehrfachmord geschehen können, doch es war mittlerweile persönlich. Healena sollte sich für ein Kind entscheiden, widerwillig taten sie das Gegenteil und töteten Jaehaerys, den ersten Sohn und Erben. Blut wurde noch in Königsmund gefangen, Käse war nirgendswo zu finden und er erzählte, dass Mysaria, die Geliebte von Daemon, den Auftrag erteilt hatte. Aus Zorn hat Aegon II. alle Rattenfänger aufgehängt und hunderte Katzen ins roten Schloss gebracht.

Der Tanz der Drachen Teil 2 – Weitere Schlachten

Es gibt noch viele weitere Kleinigkeiten, die während des großen Finale passierten. Ähnlich wie in Game of Thrones wurde beim Drachentanz die Ländereien angegriffen und die Flusslande fielen den Schwarzen zu. Martell hielt sich in Dorne neutral und die Hand des Königs von Aegon II. sendete hunderte Raben raus. Viele Raben kamen zurück, die sich für Rhaenyra erklärten. Auch der Norden und das Tal lehnte Aegon II. ab. Als auch Graufreud ablehnte, schmiedete Aegon II. ein Bündnis mit Lys, Myr und Tyrosh.

Letztendlich enbrannte eine Schlacht auf Rook’s Rest, wo Rhaenys mit ihrem Drachen Meleys, sowie Sonnenfeuer, der Drache von Aegon II. und Vhagar, der Drache von Aemond auftauchten. Meleys Kiefer umschloss dabei Sonnenfeuer und Vhagar fiel auf beide und riss alle zu Boden. Sonnenfeuer verlor seine Flügel vollständig, Aegon II. erlitte mehrere Knochenbrüche, Rhaenys war vollständig verbrannt und nur Vhagar stand als einziger Drache wieder auf. Aemond nahm Rook’s Rest ein. Den Kopf von Meleys nahm Aemond nach Königsmund mit. Sonnenfeuer blieb von nun an auf Rook’s Rest, weil er nicht mehr fliegen konnte. Der Tanz der Drachen nahm somit auch größere Verluste hin. Die kleineren Drachen und die Prinzen der Schwarzen wurden in Sicherheit auf Pentos gebracht.

Jacaerys, der Sohn von Rhaenyras wollte mit sechs Drachen und den Bastarden der Targaryen (die Drachensamen) die Hauptstadt angreifen. Die Bastarde versuchten die Drachen zu zähmen. Vermithoer wurde von Hugh Hammer beansprucht, Silberflügel von Ulf dem Weißen, Seerauch von Addam of Hull und Schafsdieb von einem Mädchen namens Nettles. Währenddessen fanden Kriegsschiffe die Prinzen Aegon und Viserys auf dem Weg nach Pentos, weil sie flüchteten. Aegon konnte mit seinem Drachen Sturmwolke fliehen, aber Viserys und sein Drachenei wurden gefangen genommen. Jacaerys erfuhr von dem Zwischenfall und flog mit Vermax zu den Kriegsschiffen. Hierbei starben Jacaerys und Vermax.

Das Ende des Tanz der Drachen Zusammengefasst

Wir könnten wahrscheinlich ewig so weitermachen. Vieles sehen wir sicherlich in abgewandelter Form in der Serie, die 2022 erscheint. Die größte Schlacht des Drachentanzes fand schließlich auf Gottesauge statt. Das Heer der Lannister wurde dabei vollständig zerstört. An der Schlacht nahm Aemond mit dem großen Drachen Vhagar teil. Viele Lords und Ritter starben bei der Schlacht. Nachdem Tod von Jacaerys versammelten sich Daemon mit Caraxes und Rhaenyra mit Syrax über der Hauptstadt. Die Goldmäntel waren Daemon treu und töteten jeden, der Hilfe rufen wollte. Ohne Vhagar und Aemond fiel Königsmund innerhalb eines Tages. Aegon II., die Prinzessin Jaehaera und Prinz Maelor flohen und die Grünen gaben nach. Ser Criston Cole, der Lord Kommandant der Königsgarde, wollte zurück in den Süden, um Königsmund zu befreien. Auf dem Weg traf er auf die berühmten „Leichenfeste“, indem tote Ritter Festmahlen veranstalteten. Manche von den Leichen waren aber getarnte Schwarze und so war der Tanz der Drachen entscheidend vorbei. Die geflohenen Grünen wurden in einem Massaker getötet, der als „Metzgerball“ in die Geschichte einging.

Der Sieg der Schwarzen war zum Greifen nahe als sich Ulf und Hugh, Mitglieder der Drachensamen, als Verräter herausstelten. Es war ein großes Chaos in Königsmund, keiner vertraute den Drachensamen mehr. Die Bastarde träumten von eigenen Kronen und verwüsteten viele Städte. Außerdem fiel Drachenstein, als ein wilder Drache, den man „Grauer Geist“ nannte, gegen einen anderen Drachen kämpfte. Dieser wurde „Kannibale“ genannt. Es war aber so, dass Aegon II. sich in Drachenstein schmuggelte, wo er Sonnenfeuer fand. Sonnenfeuer hat den grauen Geist getötet. Aegon konnte somit Drachenstein einnehmen und die Tochter von Daemon, Baela, gefangen nehmen. Außerdem starb ihr Drache Mondtänzer.

Das große Finale des Tanz des Drachen begann, als Daemon und Caraxes nach Harrenhal flogen, um Aemond zu bekämpfen. Aemond erschien mit Vhagar. Es endete damit, dass die Drachen gemeinsam in den See „der Auge der Götter“ stürzten. Daemon soll auf Vhagar gesprungen sein und sein Langschwert tief in den Drachen gebohrt haben. Caraxes starb in Harrenhal, Vhagar im Wasser und auch Aemonds saß immer noch im Sattel, mittlerweile Tod. Daemon selbst wurde nie gefunden. Helaena, die Frau von Aegon II., stürzte sich von der Festung, ob es Selbstmord oder Mord war, ist nicht klar. Nun bildete sich ein Mob in Königsmund, angeführt von einem Propheten und einem Heckenritter. Die Randalierer griffen die Drachengrube ab, wo alle Drachen stationiert waren. Die Drachen Shrykos, Tyraxes, Dreamfyre und Rhaenyras Drache Syrax starben in diesem bitteren Kampf.

Ohne Aemond und Aegon II. waren die Grünen ohne Anführer. Rhaenyra floh über die Straße, musste sogar ihre Krone verkaufen und kehrte nach Drachenstein zurück. Drachenstein war aber eingenommen und somit fiel sie den Feinden in die Hände. Plötzlich stand Aegon II. und Sonnenfeuer ihr gegenüber. Rhaenyra wurde von Sonnenfeuer gefressen und Aegon der Jüngere, ihr Sohn, sah es mitan. Sonnenfeuer starb Tage später und Aegon II. kehrte nach Königsmund zurück.

Nachdem Tanz der Drachen

Natürlich endete es nicht hier. Der Mob hatte einen König, Trystane Truefyre, erhoben, der wohl ein Bastard von Viserys I. sein soll. Gaemon Palehair, ein Vierjähriger, soll ein Sohn von Aegon II. sein und wurde auch zu einem König ernannt. Lord Borros Baratheon eroberte Königsmund für Aegon. Die beiden Könige wurden verhaftet oder hingerichtet. Aegons einzige Tochter Jaehaera heiratete Lord Borros. In der Schlacht am Königsweg töteten die Tully schließlich Lord Borros. Die Sache der Schwarzen war noch nicht zu Ende und die Tully griffen Königsmund an. Die Grünen gab es nicht mehr. Cregan Stark aus Winterfell, kam nach Süden und zwangen Aegon II. zur Aufgabe. Er hätte der Nachtwache beitreten können, doch stattdessen schnitt er Aegon dem Jüngeren ein Ohr ab und drohte mit dem Untergang der Schwarzen. Letztendlich wurde Aegon II. vergiftet und starb.

Aegon der Jüngere wurde als Aegon III. unter den Schwarzen gekrönt. Das Land war vollständig zerstört, ein fünfjähriger Winter bahnte sich an und Kriminalität wuchs ins unermessliche. Cregan Stark kam extra in den Süden, um ein Abenteuer zu erleben. Nun wollte er Aegon II.s Getreue bestrafen. Er wurde zur Hand des Königs, löste einige Probleme im Land und trat dann wieder zurück. Somit war das Reich und der Tanz der Drachen vorbei.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner