High Tea

Warum ich Hörbücher plötzlich spannend finde

Für mich war es, seitdem ich in die Pubertät gekommen bin, so, dass ich Hörbuch gleichgesetzt hatte mit alten Menschen. Ich als diejenige, die zu Hause unglaublich viele Hörspiele und Hörbücher hatte, die Harry Potter bis zum 5. Band komplett nur gehört hatte, fand es plötzlich vollkommen legitim zu sagen, dass Hörbücher etwas für alte Menschen sind, die keine Lust mehr haben zu lesen.

Soweit meine Theorie bis vor einigen Jahren.

Denn dann kam Audible und all die anderen Hörbuchportale auf. Ich hab dann gar nicht mehr drüber nachgedacht und hatte mich einfach nicht mehr für Hörbücher interessiert….bis vor einem Jahr: Da hatte ich mich in den Audible Account meiner Schwester eingeloggt und den ersten Apollo Teil von Rick Rioradan gehört.

Warum?

Ganz einfach: Ich hatte keine Lust auf der langen Autofahrt nach Frankfurt Musik oder Radio zu hören. Da dachte ich mir also mit knapp 25: Probiere ich ein Hörbuch. AM besten zu einem Buch, dass ich unbedingt noch lesen wollte und voila ich habe mich verliebt in Hörbücher!
Weg waren meine Zweifel, dass ich mich nicht konzentrieren kann, dass ich mich langweile oder einfach abschalte. Und für alte Menschen war es natürlich auch nix mehr!

Mittlerweile muss ich sagen, sind Hörbücher für mich eine Art abzuschalten oder mich beschallen zu lassen, wenn ich etwas mache, bei dem ich nicht unbedingt Musik hören mag. Manchmal wenn ich in der Bahn sitze, manchmal wenn ich nähe oder zeichne oder weiterhin beim Autofahren. Ab und an habe ich mich auch dabei erwischt zum Buch noch das Hörbuch zu hören, wenn es gerade einfach zu spannend ist und ich weiß, ich komme nicht zu lesen.

Wie sieht das bei euch aus? Hattet ihr auch einmal eine Periode von der Hörbuchabstinenz und seid dann zurück zum Hörbuch gekommen??

(13) Kommentare

  1. Liebe Andrea,

    Wie cool, dass du Hörbücher doch noch für dich entdeckt hast!
    Ich bin eigentlich nie ein großer Fan gewesen, weil ich einfach lieber selbst lese und nur beil Zuhören nie gut die Konzentration halten konnte. Aktuell höre ich aber ein Hörbuch nach dem anderem, genau in denselben Situationen – Fahrtwege, Arbeit, Sport & Co. Da, wo ich sonst nicht lesen kann und nun die Zeit für mich viel besser nutzen kann 🙂

    Liebe Grüße ❤ Jill

    1. sagt:

      Liebe Jill,

      das find ich echt witzig, dass unsere Geschichten da so ähnlich sind! Aber ich genieße es momentan wirklich und freu mich auch schon immer darauf, wenn ich weiter hören kann. Ich bin auch eine erstaunlich gute Zuhörerin. Was ich von mir jetzt nicht so wusste, da ich in der Uni zB sehr gerne in Seminaren und Vorlesungen abschweife, egal wie interessant es ist.

      Liebe Grüße,

      Andrea

  2. Hallo Andrea,
    ich muss gestehen, ich behandle Hörbücher immer noch sehr stiefmütterlich. Es ist für mich einfach nicht das gleiche Gefühl, wie wenn ich ein Buch lese. Das hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass ich eher ein visueller Typ bin und Dinge generell lieber lese(oder sehe) als höre.
    Für gewisse Momente – zum Beispiel für die Hausarbeit oder zum Bügeln – habe ich Hörbücher inzwischen jedoch ganz gerne gewonnen.
    Grüessli, Daniela

    1. sagt:

      Hallo Daniela,

      das kann ich nachvollziehen, da ich auch mehr vom Buch mitbekomme, wenn ich es lese, muss ich zugeben 🙂
      Es freut mich aber, dass du den Hörbüchern trotzdem eine Chance gibst!

      Liebe Grüße
      Andrea

  3. Liebe Andrea,
    ich höre hin und wieder Hörbücher, aber nicht sonderlich häufig oder schnell. Ganz gerne habe ich früher welche zum Einschlafen gehört…
    Aktuell höre ich „Der Name des Windes“, was toll eingesprochen ist und eigentlich auch spannend, aber vielleicht einfach zu lang, jedenfalls höre ich es jetzt schon seit Mitte 2018 (mit einigen Pausen). Andere Hörbücher habe ich dagegen recht schnell gehört, wenn ich sie gut nebenbei hören konnte (zB alles von Marc-Uwe Kling). Ich hör auch gerne in der Straßenbahn, aber die Strecken sind da nicht so lang und daher komme ich oft nicht so schnell voran…
    Habe mir für 2019 aber vorgenommen auch wieder häufiger Hörbuch zu hören, mal sehen, ob ich das so umsetze…
    Viele Grüße
    Jennifer

    1. sagt:

      Hallo Jennifer,

      oh ja die langen Hörbücher kenne ich. Das ging mir mit dem letzten Buch von der Farbe des Blutes Reihe. Das Buch war soo dick und das Hörbuch demnach so lang.
      Deshalb hör ich aber auch eher auf längeren Strecken oder wenn ich mehr Zeit habe, wie beim kochen oder duschen/schminken/fertigmachen. Da weiß ich immer, dass ich Zeit habe.

      Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass du deinen Vorsatz umsetzen kannst 🙂

      Liebe Grüße

      Andrea

  4. Madame Lustig sagt:

    Liebe Andrea,

    ich habe lange Zeit mit Hörbüchern überhaupt nichts anfangen können, weil ich mich viel zu schnell von irgendwas ablenken lasse, aber vor Kurzem habe ich mich an dem Hörbuch zu einem Buch versucht, bei dem ich einfach nicht voran kam und siehe da: es hat wunderbar geklappt! Ich werde nun also wahrscheinlich öfter zu einem Hörbuch greifen und mir dann die Putzstunden versüßen.

    Liebe Grüße,
    Maike

    1. sagt:

      Liebe Maike,

      genauso ging es mir ja auch und mittlerweile liebe ich Hörbücher zu hören, selbst beim duschen oder beim abendlichen Abschminken gehört es jetzt bei mir dazu 🙂

      Liebe Grüße

      Andrea

  5. sagt:

    Oh ja, und damals gab es noch kein Audible (glaube ich jedenfalls) 2012. Ich habe mir das damals noch auf meinen kleinen Mp3 Player gespielt. Das war mir aber dann zu nervig und ich hatte keine Lust mehr darauf. Seit ich letztes Jahr Spotify entdeckte, bin ich aber wieder voll Hörbuchsüchtig…🎧🎧🎧

    1. sagt:

      Bei mir ist es durch Audible jetzt so geworden. Ich bin extrem süchtig nach Hörbüchern geworden x

      1. sagt:

        Ich gestehe, ich bin auch Hörbuchsüchtig.

        1. sagt:

          Das kann man auch echt schnell werden 🙂

          1. sagt:

            Oh ja, das geht ganz schnell. Letztes Jahr waren es 69 Hörbücher!! Habe gerade mal nachgeschaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.