Rezensionen

Paper Prince

Paper Prince Erin watt

Buchrezension Paper Prince: Das Verlangen von Erin Watt aus der Paper Reihe
[Band 2]

Hallo 🙂

Paper Prince ist der zweite Teil der Paper Reihe und daher enthält er Spoiler auf den ersten Teil! Solltet ihr diesen  noch nicht gelesen haben, findet ihr hier meine spoilerfreie Rezension zu Paper Princess.

„‘Moment mal.‘ Empört setzt Ella sich auf. ‚Die Royals haben niemanden an die Wand getapt.‘ ‚In diesem Jahr noch nicht‘, murmele ich. Dad gibt mir einen Klaps auf den Hinterkopf, und Ella funkelt mich böse an.“

Erin Watt, Paper Prince (das Verlangen), S.309, Piper.

Paper Prince knüpft direkt an die Ereignisse des Vorgängerteils Paper Princess an. Ella hat ihre Sachen gepackt und ist abgehauen, nachdem sie Reed und Brooke inflagrantie erwischt hat – das denkt Ella zumindest. Sie ist also auf dem Weg raus aus Bayview und hofft auf ein neues Leben ganz weit weg von den Royals und vor allem von Reed.

Reed hat gemerkt, dass er es mit Ella verkackt hat und begibt sich gemeinsam mit Easton auf die Suche nach ihr. Als das aber erfolglos ist, schickt Callum – der Vater der Royals und Ellas Vormund – seine Privatdetektive los, die sie am Ende finden und sie zurück nach Hause bringen.

Ella ist zwar wieder bei den Royals im Herrschaftlichen Haus, will aber mit den Jungs rein gar nichts mehr zu tun haben. Die haben sich wegen Ellas Weglaufen verkracht und so herrscht Eiszeit im Hause Royal.

Die Frage, die nun geklärt werden muss: Finden Reed und Ella noch einmal zusammen? Denn Reed ist klar, er will Ella zurück haben!

Typisches Mittelbuch?

„Das Haus liegt ganz still und dunkel vor mir, ich betrete es durch den Hauswirtschaftsraum neben der Küche. Fast tausend Quadratmeter, und kein Mensch weit und breit. Unwillkürlich muss ich grinsen. Meine Brüder ausgeflogen, die Haushälterin fort und mein Dad wer weiß wo, das heißt, mein Mädchen und ich haben die Villa ganz für uns.“

Erin Watt, Paper Prince (das Verlangen), S.7, Piper.

aper Prince ist keines dieser typischen Mittelbücher in Trilogien, die meistens zu nichts taugen, außer das Finale aufzubauen. Paper Prince setzt da an, wo Paper Princess aufgehört hat, nur eben aus der Perspektive von Reed, die ab diesem Buch nun immer wieder zwischen Reed und Ella hin und her wechselt und damit die Geschichte noch viel dynamischer macht. Denn jetzt endlich erfährt man auch mehr über Reeds Gefühlswelt, die in Paper Princess nicht nur Ella, sondern auch uns Lesern verborgen geblieben ist, obwohl man den jungen Herrn Desöfteren hätte schütteln wollen für seine Aussagen und Taten.

Das ändert sich jetzt im zweiten Band und so lernt man Reed Royal noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen. Nämlich von der Verliebten Seiten. Er kämpft um Ella und das ist eigentlich richtig süß.

Ansonsten lernt man die Charaktere einfach weiter kennen und es gibt den einen oder anderen sehr witzigen Moment, indem man merkt, dass sich Ella doch mehr von den Royals abguckt, als sie sich eingestehen will.

„Ich stehe im Foyer und muss an meine erste Nacht in diesem Haus denken. Damals war es auch spät, fast so spät wie heute. Die Jungs standen oben an der Brüstung zwischen den beiden hinaufführenden Treppen. Sie wirkten unglücklich und abweisend. Ich hatte Angst vor ihnen.“

Erin Watt, Paper Prince (das Verlangen), S.337, Piper.

Das Ende ist ein unglaublicher Cliffhanger, der mir sehr gut gefallen hat. Ich war froh, dass ich mit dem Lesen der Reihe erst begonnen habe, als der letzte Band bereits veröffentlicht war, sonst wäre ich glaube ich vor Spannung innerlich zerissen.

Geschrieben ist das Buch genauso flüssig und lustig wie der Vorgängerteil, sodass man ihn nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Ein wirklich toller zweiter Teil, der durch die Veränderung der Erzählperspektiven noch viel dynamischer wird.

Erin Watt | Paper Prince

03. April 2017 | 364 Seiten

Die Reihenfolge der Paper-Reihe

(1) Paper Princess: Die Versuchung

(2) Paper Prince: Das Verlangen

(3) Paper Palace: Die Verführung

(4) Paper Passion: Das Begehren

(5) Paper Paradise: Die Sehnsucht

(6) Paper Party: Die Leidenschaft

(10) Comments

  1. cwbadtke says:

    Schöne Rezension 🙂
    Ich mochte Band 1 wirklich gern, aber Band 2 gefiel mir bisher wirklich gar nicht 😀 Hab bisher nur die ersten 50 Seiten lesen können und dann die Lust daran verloren. Aber demnächst lese ich mal wieder rein.

    Liebe Grüße!

    1. Hey 🙂
      vielen Dank!
      Dem Buch solltest du auf jeden Fall noch eine Chance geben! 🙂 Und am Ende würde mich wirklich interessieren, wie es dir dann noch gefallen hat, oder ob du damit gar nicht mehr warm geworden bist 🙂

      Liebe Grüße!

      1. cwbadtke says:

        Alles klar, dann schreibe ich dir, sobald ich es gelesen habe 🙂

  2. Eine sehr schöne und umfassende Rezension 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.