Rezensionen

Lockwood & Co: Die raunende Maske

Jonathan Stroud die raunende Maske Lockwood und Co 2

Buchrezension Lockwood & Co: Die raunende Maske von Jonathan Stroud
[Band 3]

Hallo 🙂
Die raunende Maske ist der dritte Teil der Lockwood & Co Reihe. Hier findet ihr die Rezensionen zu Band 1: Die seufzende Wendeltreppe und Band 2: Der wispernde Schädel. Außerdem enthält diese Rezension spoiler zu den jeweils ersten Bänden.

„Inzwischen war ich schon seit anderthalb Jahren bei der Agentur. Ja, wir waren überarbeitet, ja, wir lebten teilweise im Chaos, und ja, wir setzten fast jede Nacht unser Leben aufs Spiel. Trotzdem war ich dabei sehr glücklich.“

Lockwood & Co – die raunende Maske, CBJ, S.69

Der neuste Fall von Lockwood & Co führt die kleine Agentur zur Brutstätte der neusten Geistererscheinungen in London, nämlich einem alten Kaufhaus. Dieser Fall ist größer, als die jungen Geisterjäger zunächst annehmen, deshalb werden noch andere Agenturen zu dem Fall hinzugezogen. Denn das Kaufhaus wurde auf einer alten Pestopferruhestätte gebaut und diese wütenden Geister wollen nun Rache. Da heißt es nur: Einen kühlen Kopf bewahren und die Geister nach und nach besiegen. Doch Lucy streitet sich unaufhörlich mit ihrer neuen Kollegin Holly, Lockwood scheint nicht von einem Problem aus seiner Vergangenheit los zu kommen und der wispernde Schädel prophezeit fürchterliches.

Dieser Band von Lockwood und Co ist etwas anders aufgebaut als es der Leser gewöhnt ist. Zunächst ging es in Buch 1 und 2 immer um einen kleineren Auftrag für die Agentur, der dann zu einem größeren und dem Hauptfall des Buches wird.


Diesmal ist es ähnlich, dennoch stehen die zwischenmenschlichen Beziehungen ganz klar im Vordergrund. Lockwood stellt ein neues Teammitglied ein: Holly. Sie ist übermotiviert, perfektionistisch und möchte neuen Wind in die Agentur bringen. Sie scheint in die chaotische Agentur nicht zu passen. Das findet vor allem Lucy, die eifersüchtig auf Holly ist, da Lockwood und George von ihr unheimlich angetan sind. Das merkt der Leser nicht nur durch die Erzählung, die von Lucy erzählt wird, sondern auch durch das Verhalten von Lucy ihr gegenüber.
Gleichzeitig geht es aber auch um Lucys Fähigkeiten, die sich weiterentwickeln. Dementsprechend steht sie vor allem im Fall des Kaufhauses im Mittelpunkt, die sie vollkommen überlastet und das ganze Team in Gefahr bringen kann.

„Miss Munro wollte den Nachmittagsbuch nach Hause nehmen. George hatte ungewöhnlicherweise verkündet, er müsse sich ein bisschen die Beine vertreten, und sie zur Bushaltestelle begleiten, damit sie sich nicht verlief. Die Haltestelle war sechs Häuser die Straße runter.“

Lockwood & Co – die raunende Maske, CBJ, S.125

Denn so kann – und wird sich – ein kleiner Konflikt so hochschaukeln, dass das gesamte Team in Gefahr gebracht wird und nur knapp mit dem Leben davon kommen.
Doch am Ende kommt das Buch mit einem richtig fiesen Cliffhanger daher, der den Leser im Dunkeln stehen lässt und auf den nächsten Band vertröstet.

Mir hat das dritte Buch von Lockwood und Co mal wieder sehr gut gefallen. Ich mag die Charaktere, ich mag die Geschichte und habe mich gefreut endlich mal wieder mehr über die drei bzw. jetzt 4 Hauptcharaktere zu erfahren. Die Zwietracht zwischen Lucy und Holly hat dem ganzen noch eine besondere Note gegeben. Ich bin jetzt sehr auf den 4ten Band gespannt. Denn der Cliffhanger im dritten war wirklich fies!

Eine tolle Weiterführung der bisherigen Reihe, die an die vorgänger Teile anknüpft und noch einmal eine Schippe Witz, Spaß und Horror rein bringt.

Jonathan Stroud | Lockwood & Co – The Hollow Boy

15. September 2015 | 441 Seiten

Die Reihenfolge der Lockwood & Co Reihe

(1) die seufzende Wendeltreppe

(2) Der wispernde Schädel

(3) Die raunende Maske

(4) das flammende Phantom

(5) Das grauenvolle Grab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.