Rezensionen

L.A. Candy Reihe

LA Candy Lauren Conrad

Buchrezension L.A. Candy von Lauren Conrad – gesamte Reihe

Hallo und schön, dass du es auf meinen Blog geschafft hast. Wie du wahrscheinlich schon erkennen konntest, geht’s heute um die Review zu Lauren Conrads L.A. Candy Reihe. Die Reihe hat wunderschöne Cover und eine echt spannende TV Show/ Reality-Show Geschichte. Die Buchserie ist relativ alt, aber dennoch ein Buch, das wirklich unterschätzt wird. Aber gehen wir mal langsam vor:

LA Candy Lauren Conrad

  In L.A. Candy geht es um die 19 jährige Jane, die gerade mit ihrer Schule fertig ist und nach L.A. zieht, um dort ein Praktikum in einer Eventfirma zu absolvieren. Ihre beste Freundin Scarlett zieht mit ihr um, weil sie dort an der UCLA studiert. Gemeinsam werden sie von einem TV Show Produzenten namens Paul angesprochen, der auf der Suche nach neuen Mädels für seine Reality Show ist. Die beiden willigen ein. Kurze Zeit später lernen sie Madison und Gaby kennen, die ebenfalls Stars der Show werden sollen. Madison spielt von Anfang an ein falsches Spiel und Gaby ist einfach nur diejenige, die Madison bei steht, aber gar nicht merkt, was sie für eine falsche Schlange ist. Als Jane dann aber zunehmend der Star der Serie wird, werden die Probleme zwischen den Co-Stars immer größere – sowohl privat als auch vor der Kamera. Diese Probleme werden zu einem Skandal, den die Reality Show Schreiber sich so nicht hätten ausdenken können.

Sweet Little Lies Lauren Conrad

Sweet Little Lies folgt erst einmal dem Leben der vier Stars der Reality Show „L.A. Candy“, nachdem der Skandal rund um Jane und die Mädels gelüftet wurde. Doch es wird noch viel spannender, als sich Jane vor Verzweiflung wegen des Skandals an Madison wendet, die aber etwas ganz anderes mit Jane vor hat. Gleichzeitig hat Scarlett – Janes eigentliche beste Freundin – riesige Probleme, weil sie sich in jemanden verliebt, der eindeutig ‚Off Limits‘ ist. Da sie auf die Romanze aber nicht verzichten will, hat sie ein großes Geheimnis, das sie vor den Produzenten der Serie, vor den Paparazzi und auch vor ihrer besten Freundin Jane verstecken muss. Mit Madison’s Spürnase bleibt solch ein Skandal aber nicht langer geheim….

Sugar and Spice Lauren Conrad

Sugar and Spice ist das Finale der L.A. Candy Serie. Jane weiß nun wer ihre wahren Freunde sind und hat gelernt, dass in Hollywood nicht alles Gold ist, was glänzt. Die Presse ist drauf und dran einen Krieg zwischen Madison und Jane zu provozieren und übernehmen immer mehr die Kontrolle über Janes Leben. Egal wo sie auftaucht, überall sie die Paparazzi und Journalisten schon da und versuchen aus ihrem Leben eine riesen große Story zu bekommen. Sie schwört den Jungs und dem Drama ab, nachdem das durch L.A. Candy schon öfter in die Hose gegangen ist. Doch dann taucht Caleb – ihr ehemalige High School Freund – und ein anderer Mann aus ihrer Vergangenheit wieder auf und schon beginnt das Drama von vorne. Um Scarlett entwickelt sich ebenfalls ein Männerdrama, als ihr neuer Freund keine Lust mehr auf Dates vor der Kamera hat…

Ich muss direkt zugeben, dass ich damals das erste Buch nicht nur wegen der Geschichte gekauft habe, sondern auch wegen diesem wunderschönen Cover, dass sich durch diese Buchreihe zieht. Da wirklich ein Kompliment an diejenigen, die sich das ausgedacht haben. Außerdem war mir der Name Lauren Conrad geläufig und deshalb dachte ich mir, probiere ich das erste Buch mal aus. Alle Bücher habe ich auf Englisch gelesen, da bisher nur der erste Band auf Deutsch erschienen ist.

Die drei Bücher haben mir wirklich gut gefallen. In L.A. Candy lernt der Leser direkt alle Figuren kennen, ihre Eigenarten und Vorlieben. Ich habe direkt gemerkt, wem Jane trauen kann und wem vielleicht nicht, weil Lauren Conrad so mit ihrer Sprache arbeitet, dass einem der ein oder andere doch schon direkt suspekt vorkommt. Schon von der ersten Minute an wachsen einem die Figuren Jane und Scarlett ans Herz und man möchte sie vor all dem Bösen beschützen, das da noch auf sie zukommen kann, wie zum Beispiel Madison. Aber einen Bösen muss es in der Reihe geben und da die Auswahl nicht sehr groß ist, war das eben Madison, die mir aber im Laufe der Bücher auch sehr ans Herz gewachsen ist. Und Gaby..nun ja..sie ist dabei aber auch irgendwie wieder nicht. Sie ist das typische Blondchen, das den Cast vervollständigen soll, aber eigentlich nichts draufhat. L.A. Candy endet mit einem Cliffhanger, der in Sweet Little Lies direkt wiederaufgenommen wird.  Und dann fließt die Geschichte vor sich hin und endet auch wieder in einem Cliffhanger. Denn Sweet Little Lies ist so das typische mittlere Buch in einer Trilogie. Es geht ein bisschen was vorran, aber eigentlich wird alles aufgebaut, damit das dritte und letzte Buch in einem grandiosen Finale enden kann. Und so ist Sugar und Spice auch genau das: Ein gutes Finale und ein tolles Ende für die L.A. Candy Reihe. Die Geschichte ist schnell und spannend erzählt und das Ende ist überraschend, aber auch irgendwie vorhersehbar, wenn man es kennt und das Buch nach den Anzeichen abscannt.

Dennoch ist mir in all den drei Büchern immer der Gedanke geblieben, dass es mir so scheint, als ob Lauren Conrad ihre ganzen Reality Show Dramen hier drin verarbeitet hat. Mir scheint L.A. Candy so etwas wie eine inoffizielle Biografie von ihr zu sein, nur wurden die Namen und die Schauplätze geändert.

Ich persönliche finde, dass die Bücher vollkommen untergegangen sind im deutschsprachigen Raum. Als ich die Bücher in der Uni gelesen habe oder sie einfach dabei hatte und meine Freundinnen mich darauf angesprochen haben, sagte ihnen der Name Lauren Conrad zwar was, aber niemand wusste, dass sie Bücher schreibt. Und die Bücher sind ja nicht einmal schlecht. Sehr schade! Das liegt wahrscheinlich daran, dann bisher nur der erste Band auf Deutsch erschienen ist.

Insgesamt muss ich sagen hat mir die L.A. Candy Reihe von Lauren Conrad wirklich gut gefallen, aber wer ein originelles und neues Reality Show Drama lesen will, ist hier falsch. Denn man wird das Gefühl nicht los, dass Lauren Conrad hier ihre eigenen Erfahrungen aus den Shows verarbeitet hat.

Lauren Conrad | L.A. Candy

Lauren Conrad | Sweet Little Lies

Lauren Conrad | Sugar and Spice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.