Rezensionen

Vortex 2 | Das Mädchen, das die Zeit durchbrach | Anna Benning | Rezension

Rezension zu Vortex 2 von Anna Benning

Alle Navigatoren sind dazu verpflichtet, ihren zugewiesenen Grenzabschnitt zu jeder Zeit von Vortexläufern überwachen zu lassen. Jeglicher Zugriffsversuch der Vermengten, die sich an den Stadtmauern in Position gebracht haben, ist sofort zu unterbinden.

Vortex 2 – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach, S.9, FBJ.
header inhalt

Elaine und Bale folgen den Zeitläufern von ihrem Erzfeind Varus Hawthorne in die Vergangenheit, um sie aufzuhalten den Urvortex zu zerstören. Doch was sie dort finden, ist nicht nur ein Geheimnis rund um den Urvortex, sondern auch etwas, was die Liebe zu Bale erschüttern kann.

Diese Reise in die Vergangenheit wird vieles für Elaine aufklären, doch Bale könnte hier fallen.

header meinung

Vortex 2 – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach habe ich direkt nach Band 1 gelesen und einfach nur geliebt. Das muss ich vorab schon einmal los werden.

Vortex 2 hat sich nicht angefühlt wie ein zweiter Band. Die Geschichte ging mal wieder rasant voran und nimmt den Leser auch mal wieder mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Elaines Kräfte werden immer stärker und schon am Ende von Band 1 hat sie sich dazu entschieden, auf welcher Seite sie stehen möchte. Und das ist die Seite von Bale. Die beiden gehen gemeinsam den Geheimnissen der Vortex- und Zeitläufer auf die Spur, doch es ist alles etwas schwieriger, als gedacht. Aber das kenne ich von Vortex ja bisher nicht anders.

Was mir wieder gut gefallen hat ist, dass ich als Leserin Elaine und Bale noch besser verstehen konnte. Sie streiten und lieben sich. Vor allem aber streiten sie sich über all das, was Bale Elaine verschweigt. Denn er weiß schon mehr über die Zukunft der beiden als Elaine. Doch insgesamt lernt man beide noch besser kennen.

Die ganze Welt hielt den Atem an, als würden alle nur darauf warten, dass der andere den nächsten Zug machte.

Und genau das war der Grund, warum der Plan, den Bale ausgeheckt hatte, unbedingt gelingen musste – so riskant er in meinen Augen auch war.

Vortex 2 – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach, S.19, FBJ.

Elaines Kräfte wachsen immer mehr. Sie denkt mit dem Herzen und das merkt man sehr oft. Sie wächst an ihrer Aufgabe, während Bale mit dem Kopf denkt und nicht immer so gutherzig ist wie Elaine. Er behält von den beiden immer den kühlen Kopf, was einfach perfekt Elaine ergänzt.

Richtig gut hat mir außerdem gefallen, dass Susi eine größere Rolle spielt. Sie lernt noch mehr Schwimmer kennen und endlich fühlt sie sich heimisch und geborgen. Während Elaine und Bale den Schwimmern nicht vertrauen, ist Susi Feuer und Flamme mit dem Stamm der Schwimmer. Ich bin froh, dass Susi hier findet und auch herausfindet, wohin sie gehören möchte.

Die Geschichte ist, wie bei Band 1, sehr gut durchdacht und ich finde auch sehr schlüssig in sich. Die gesamte Geschichte geht schnell voran und schnell können einem die Geheimnisse und Twists durch den Kopf schwirren. Doch alles in allem konnte ich sehr gut folgen und bin am Ende auch mit einem großen „WTF“-Moment aus dem Buch gegangen.

Header Fazit

Vortex 2 – Das Mädchen, das die Zeit durchbrach ist ein toller Band 2 einer noch besseren Buchreihe. Ein richtiger Geheimtipp, den man unbedingt gelesen haben muss.


Anna Benning | Vortex 2 | Das Mädchen, das die Zeit durchbrach

23. September 2021 | 400 Seiten


Anzeige | Die Links führen zum jeweiligen Onlineshop der Händler

Thalia Logo
Bücher.de Logo
Geniallokal Logo

Die gesamte Vortex Reihe

(1) Der Tag, an dem die Welt zeriss

(2) Das Mädchen, das durch die Zeit brach

(3) Die Liebe, den den Anfang brachte


Leseprobe | Vortex 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner