Rezensionen

Summer of Hearts and Souls | Colleen Hoover | Rezension

Summer of Hearts and Souls von Colleen Hoover Rezension
header inhalt

Beyah zieht nach dem Tod ihrer Mutter über den Sommer zu ihrem Vater. Den kennt sie kaum, doch ihr bleibt nichts anderes übrig, als zu ihm und seiner neuen Frau zu ziehen.

Sie lernt Samson kennen, der nicht nur geheimnisvoll ist, sondern anscheinend auch ähnliche Abgründe in sich trägt wie Beyah.

header meinung

Summer of Hearts and Souls war so eine wunderschöne Geschichte von Colleen Hoover. In der letzten Zeit hab ich sehr viele Dramen von ihr gelesen, dass ich gehofft habe, dass dieses Buch in eine andere Richtung geht und ich hatte recht.

Schon der Anfang zieht einen einfach direkt ins Buch. Es geht mit dem Tod der Mutter der Hauptfigur los und dann mit der Frage, wohin sie nun soll. Sie entscheidet sich zunächst bei ihrem Vater unter zu kommen, bis sie dann ihr Stipendium an der Uni antritt.

Beyah hat mir das Protagonistin sehr gut gefallen. Man hat gemerkt, sie war ihr ganzes Leben eigentlich auf sich alleine gestellt und dementsprechend hatte sie auch das Recht, ihren Vater eigentlich nicht zu mögen. Doch anstatt dass wir jetzt eine Geschichte bekommen, bei der es immer wieder um den Konflikt der beiden geht, geht es auch irgendwie darum, dass Beyah ihrem Vater verzeiht. Sie lernt mit ihren Problemen umzugehen, sie teilweise anzusprechen und darüber zu sprechen. Sie wünscht sich zwischendurch immer wieder auch diese Beziehung, die ihre Stiefschwester zu ihrem Vater hat. Schlussendlich merkt man aber schnell, dass sowohl Beyah als auch ihr Vater sich bemühen die Beziehung irgendwie wieder zu kitten und das ganz gut funktioniert. Nicht zuletzt, weil Beyahs Stiefmutter unglaublich lieb ist und sich wirklich um sie als Person kümmert.

Samson ist der andere Protagonist des Buches und ihn umgibt eigentlich zunächst gar keine geheimnisvolle Aura. Samson ist mit der Stiefschwester von Beyah und ihrem Freund befreundet, weshalb sich dann eben auch Beyah und er kennenlernen. Sie kommen sich schnell nah, weil sie irgendwie direkt auf der selben Wellenlänge sind. Ob das mit ihrer Vergangenheit zu tun hat oder einfach so schön ist, wollen die beiden gar nicht erst herausfinden. Schließlich gehen sie eine Sommerromanze ein, die zunächst nichts festes werden soll. Samson gibt nämlich ganz wenig von sich Preis und verspricht Beyah ihr all seine Geheimnisse am Ende des Sommer zu offenbaren.

Und so entsteht eine ganz besondere und schöne Sommerromanze, die wunderschön ist zu lesen. Es hat mir riesigen Spaß gemacht der Geschichte zu zuhören und dem Paar zu folgen. Die Gefühle entwickeln sich so wunderbar und der Erzählstil ist mal wieder klassisch Colleen Hoover toll und spannend!

Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen und ich muss immer wieder schmunzeln, wie selbstverständliche Colleen Hoover einige Elemente nutzt. Definitiv wieder ein typischer Colleen Hoover Wohlfühl Roman!

Header Fazit

Summer of Hearts and Souls ist ein richtig schönes Buch für den Sommer mit ganz viel Gefühl und der ein oder anderen Szene, bei der man am liebsten mitweinen würde.


Colleen Hoover | Heart Bones

13. April 2022 | 320 Seiten


Anzeige | Die Links führen zum jeweiligen Onlineshop der Händler

Thalia Logo
Bücher.de Logo

Summer of Hearts and Souls | Leseprobe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner