Rezensionen

Secret Academy 2 | Rezension

Rezension Secret Academy von Valentina Fast

Ich kniff die Augen zusammen, hielt die Luft an und konzentrierte mich. Auf mich selbst. Auf die Bilder in meinem Kopf. Erinnerungen. Sie brannten hinter meinen Augenliedern und tanzten wie Sterne.

Ich hatte alles und jeden verloren, den ich liebte.

Valentina Fast – Secret Academy 2, S.7f., ONE Verlag.

Rezensionsexemplar

DIES IST BAND 2 und enthält Spoiler zur Handlung von Secret Academy 1.

header inhalt

Alexis hat Hochverrat begangen und sitzt dafür jetzt im Hochsicherheitsgefängnis. Sie wartet dort auf ihren Prozess, doch ihr Aufenthalt bringt sie an ihre Grenzen. Sie trifft alte Feinde und macht neue Freunde. Derweilen spitzt sich die Lage in der Akademie des MI20 zu: Alexis‘ Schwester geht es immer schlechter und noch immer haben die Agenten keine Spur vom Herkulestrank.

header meinung

Secret Academy 2 ist definitiv anders als der erste Band. Während im ersten Band noch die Agenten Schule und die Ausbildung im Vordergrund stand, stehen in Secret Academy 2 die Probleme im Mittelpunkt, die nach Band 1 aufgekommen sind.

Secret Academy 2 hat mich nach dem Cliffhanger von Band 1 direkt wieder seinen Bann gezogen. Ich mochte es, dass der Fokus am Anfang auf Alexis und dem Gefängnis gelegt wurde. Das war unglaublich spannend. Relativ schnell merkt man als Leser, dass Band 2 definitiv actionreicher, rasanter, brutaler und explosiver ist. Das liegt unter anderem daran, dass die Gefängnisszenen mit Alexis ganz anders sind als alles aus Buch 1. Alexis ändert sich, weil sie merkt, dass das MI20 sie komplett alleine lässt und wie eine Schwerverbrecherin behandelt. Doch Alexis hat natürlich immer noch Trümpfe im Ärmel.

Die presste kurz ihre Lippen zusammen, bevor sie hörbar ausatmete. „Sie war auch meine Freundin, Dean. Dennoch hat sie uns alle hintergangen. Alexis hat uns nicht vertraut das MI20 verraten.“

Valentina Fast – Secret Academy 2, S.33., ONE Verlag.

Ein weitere Erzählstrang ist der von Dean. Hier erfährt man als Leser viel darüber, wie es ihm geht mit Alexis im Gefängnis und er nicht weiß, wem er trauen kann. Das wird auch im Laufe des Buches nicht besser. Ich als Leser wusste durch diverse Charakterentwicklungen auch irgendwann nicht mehr, wem ich trauen kann und wer vielleicht etwas anderes im Sinn hat.

Was mir bei Secret Academy 2 sehr gut gefallen hat, war vor allem die Charakterentwicklung von Alexis und das Erzähltempo. Es war zwischendurch unklar, wohin die Geschichte geht und wie Alexis wieder ins MI20 zurückkehrt. Zugleich gab es bei Dean noch eine Geschichte, bei der ich völlig durchgedreht bin, weil es einfach so spannend war und undurchschaubar mit richtig tollen Twists.

Mein liebster Charakter war hier tatsächlich aber Grace. Sie war im ersten Buch schon unglaublich cool, hat sich hier aber als Alexis neue beste Freundin sehr hervorgehoben. Ich mochte ihre doch manchmal etwas naive und niedliche Art. Sie hats aber auch Faust dick hinter den Ohren und das merkt man immer wieder.

Header Fazit

Secret Academy 2 hat mir unglaublich gut gefallen. Ich hatte nach dem Cliffhanger von Band 1 gehofft, dass das Buch gut endet. Aber mit dem Ende habe ich nicht gerechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner