Rezensionen

Save you

save you Mona Kasten

Buchrezension Save you von Mona Kasten

Hallo 🙂

heute steht mal wieder alles im Zeichen von Roségold! Und zwar soll es um Mona Kastens „Save you“ gehen, dem zweiten Teil der Maxton Hall Trilogie. Und auch hier enthält die Rezension Spoiler auf Save me.


„Was ich kann, ist, in dieser Sekunde für ihn da zu sein. Ich kann seinen Rücken streicheln und seine Tränen teilen. Ich kann mit ihm fühlen und ihm zu verstehen geben, dass er das nicht alleine durchmachen muss, ganz gleich, was zwischen uns geschehen ist.“

Aus Rubys Perspektive, Save you, Mona Kasten, S.34, LYX.

James und Ruby sind getrennt. James hat sie nach dem Tod seiner Mutter vor ihren Augen betrogen und lenkt sich jetzt mit Alkohol ab. Ihm ist alles egal – sogar Ruby. Zunächst. Ruby hingegen will zurück in ihr altes Leben, als auf der Maxton Hall sie niemand kannte und sie James nur gehasst hat. Doch das ist nicht mehr möglich, vor allem dann nicht, als James beginnt, sie zurück zu erobern.

Das Buch war wirklich unglaublich. Als Leser wird man sofort wieder ins Geschehen geworfen, was mir wirklich gut gefallen hat, zumal der erste Band jetzt auch nicht Jahre her war, sondern nur einige Monate. James ist völlig kaputt wegen dem Tod seiner Mutter, Lydia ebenfalls. Gleichzeitig haben wir noch Ruby, die gar nicht so genau weiß, was sie denken soll.

Aber fangen wir mal bei Ruby an: Ruby ist mir in diesem Buch noch viel lieber geworden, als sie es zuvor bereits war. Sie ist für James da, als sie es eigentlich selber nicht aushält, in seiner Nähe zu sein. Doch sie weiß auch, dass James nur auf sie hört und ist in vielen Momenten einfach eine Freundin für James – ohne irgendwelche Hintergedanken. Ebenso finde ich es unglaublich stark, dass Ruby James letztendlich verzeiht und ihn zurücknimmt. (Und ja ich weiß, es ist ein Liebesroman, aber wieso auch mal nicht verzeihen?) Dennoch fand ich die ganze Versöhnung wirklich schön. Die Gründe waren auch nachvollziehbar, was ich bei solchen Szenen, vor allem wenn einer der Charaktere betrogen wurde, immer schwer finde!

 
„‘ Ich kann mich nicht mehr von dir fernhalten. Du bist der einzige Mensch, der mich wirklich versteht. Ich brauche dich. Und ich will für uns kämpfen, weil ich dir gehöre.‘“

Aus James Sicht, Save you, Mona Kasten, S.152, LYX.

James ist wiederum ein Charakter, über den man als Leser in Save you einiges mehr mitbekommt, als es bei Save me der Fall war. In Save me hat man ihn in erster Linie als verzogenen Erben kennengelernt und erst nach und nach ist er in Rubys Nähe aufgetaut und hat sein wahres Ich offenbart und sich direkt am Ende wieder verschlossen. In Save you ist James von vornherein schon der gebrochenen und irgendwie auch zerstörte Junge, der um seine Mutter traut, plötzlich ein Milliarden schweres Unternehmen mitleiten soll und doch eigentlich nur Ruby zurückwill. Und genau für sie kämpft er später auch. Ebenso, wie für seine Freundschaften mit seinen Kumpels, die ihm ebenso durch die erste Trauerphase helfen. Die übrigens sehr real geschrieben wurde!

Lydia und Ember sind zwei Charaktere, die nicht neu eingeführt wurden, dennoch kam durch beide eine neue Perspektive in das Buch, das dem ganzen neuen Schwung verliehen hat.

Lydia ist wirklich sympathisch und durch die Schwangerschaft und den Problemen zu Hause, bekommt man hier als Leser auch eine nochmal neue Perspektive auf alles. Vor allem aber auf James und Ruby, was dem ganzen noch viel mehr Dynamik und Tiefe verleiht.

„Die Gedanken in meinem Kopf verselbstständigen sich – einer folgt dem nächsten, bis ich schließlich in Horrorszenarien versinke und eine solche Angst vor der Zukunft bekomme, dass ich an überhaupt nichts anderes mehr denken kann. Es ist, als stünde ich seit drei Tagen unter Schock. Wahrscheinlich ist sowohl in James als auch in mir etwas schrecklich kaputtgegangen, als Dad uns verkündet hat, was geschehen ist.“

Aus Lydias Sicht, Save you, Mona Kasten, S.10, LYX.

Ember ist eine tolle kleine Schwester, die alles versucht, um Ruby wieder glücklich zu machen und letztendlich wohl doch auch ihren Traumprinzen kennenlernt (so hoffe ich zumindest!)

Das Buch kommt mit einer realistisch verlaufenden Geschichte daher, die nicht zu schnell oder zu langsam geschrieben ist. Das Tempo ist genau richtig, die Charaktere haben Zeit sich weiter zu entwickeln und in die eine oder andere Richtung zu wachsen. Gewisse Konstellationen zwischen den Figuren haben Zeit auseinander zu gehen oder zusammen zu wachsen. Und dann kommt das Ende dennoch schneller als gedacht und vor allem auch heftiger als gedacht. Der Cliffhanger ist – so finde ich – nicht mehr ganz so shocking wie im ersten Teil, aber das ist nur meine Auffassung!

Dennoch muss ich sagen, dass dieses Buch schon eher ein typischer zweiter Band einer Trilogie ist. An sich ist die Geschichte schön, sie geht vor ran, um am Ende alles wahrscheinlich auf das Ende der Schulzeit und den Weg nach Oxford vorzubereiten. Trotzdem hat mir der Band gut gefallen und ich freue mich sehr auf den letzten Band!

Save you ist der zweite Teil der Maxton Hall Trilogie, aber irgendwie dennoch ein typischer zweiter Band. Ruby und James näher sich wieder an, das Buch bekommt 2 neue Perspektiven dazu, die alles viel dynamischer machen. Doch auch hier kommt das Ende viel schneller und überraschender, als man es zunächst denkt.

Mona Kasten | Save you

25. Mai 2018 | 369 Seiten | LYX

Die Reihenfolge der Maxton-Hall Reihe

(1) Save me

(2) Save you

(3) Save us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.