Rezensionen

Roxy | Neal Shusterman | Rezension

Roxy Rezension von Neal Shusterman

Ich bin kein Superheld. Aber ich kann dich vor denjenigen retten, die das von sich behaupten.

Ich bin kein Zaubrerer. Aber ich habe die Macht, die Toten wieder auferstehen zu lassen,

Manchmal zumindest.

Roxy – Neal Shusterman & Jarod Shusterman, S.7, Fischer Sauerländer.
header inhalt

Als Isaac sich verletzt begegnet er Roxy. Einer Droge, die ihn zunächst nur den Schmerz vergessen lassen soll. Roxy will Isaac aber nicht verlassen. Schließlich ist sie eine Drogen aus einem Labor, dass die Menschen von ihrem Schmerz befreien soll. Und so verliert sich Isaac immer mehr in Roxy…

header meinung

Bei Roxy war ich mir zunächst gar nicht sicher, ob mir das Buch gefallen wird oder nicht. Klar ein Buch von Neal Shusterman ist für mich ja mittlerweile ein Kauf, den ich ohne groß nachzudenken tätige. Ich liebe seine Bücher einfach und da mich Game Changer schon am Anfang des Jahres so begeistert hat, war Roxy definitiv ein Must-Read.

Roxy hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die gesamte Geschichte wird aus der Sicht der Drogen erzählt. So geht es um Roxy und ihre Geschwister. Neal Shusterman erzählt im Grunde, wie es wäre, wenn die Tabletten und Drogen Freunde oder Liebhaber werden. Er beschreibt die Beziehung zwischen der Substanz und dem Menschen und erzählt die Gedanken der Personen von außen. Das ist echt interessant, weil man merkt, dass er sich mit den verschiedenen Wirkungen sehr auseinander gesetzt hat. Die eine Schwester von Roxy macht die Personen langsam abhängig, die andere legt beispielsweise ihre Hand auf die Schulter eines hibbeligen Kindes und es wird ruhig.

Ich bin gerade so was von heiß. Und jeder weiß es. Es ist so, als würde mir die Welt gehören. Sie hat einfach keine Wahl, sie kann sich meiner Anziehungskraft nicht enziehen.

Als ich die Party betrete, drehen sich alle Köpfe zu mir um – oder wollen es zumindest, kämpfen dagegen an. Musik dröhnt mir entgegen. Laut und heftig.

Roxy – Neal Shusterman & Jarod Shusterman, S.23, Fischer Sauerländer.


Viele der Schicksale, die man als Leser mitbekommt sind wirklich traurig, weil sie oft mit dem Tod einher gehen. Denn das Ziel jeder einzelnen Person ist es, seine Personen in „den Club“ zu bringen. Das ist nichts anderes als der Tod. Denn sie treten durch eine Art Aufzug und sind dann verschwunden.
Roxy hingegen entwickelt langsam eine Art Gewissen gegenüber ihrer Person. Isaac beginnt Roxy zu nehmen, als er sich verletzt und wird so immer abhängiger von ihr. Was ich an dieser Geschichte so schmerzlich fand war, dass man bereits vom Prolog aus wusste, was passieren wird – nur eben nicht wie. Die Reise dahin war spannend geschrieben.
Parallel habe ich immer wieder das Hörbuch gehört und auch als solches war das Buch perfekt zu hören. Die Geschichte war durchgehend spannend, der Schreibstil mal wieder sehr gut und auch das Ende des Buches hat sich für mich sehr rund angefühlt.

Header Fazit

Roxy ist mal wieder ein sehr gutes Buch von Neal Shusterman. Es ist etwas anders als die Bücher, die er sonst schreibt. Dennoch macht es riesigen Spaß den Figuren zu folgen und die Geschichte mit zu erleben.


Neal Shusterman | Roxy

23. Februar 2022 | 448 Seiten


Anzeige | Die Links führen zum jeweiligen Onlineshop der Händler

Thalia Logo
Bücher.de Logo
Geniallokal Logo

Roxy | Leseprobe

(2) Kommentare

  1. Hallo Andrea,
    ich bin auch ein großer Fan von Neal Shustermans Büchern. Roxy habe ich nach dem Erscheinen auch sofort gelesen. Es stimmt: Dieses Buch ist anders, als die vorherigen des Autors. Ich mochte jedoch die Art, wie die beiden Autoren das Thema umgesetzt haben. Auch das Ende kommt eben nicht verblümt sondern durchaus realistisch daher.

    Für mich war Roxy ein Jahreshighlight. Ich freue mich, dass auch du so eine fesselnde Lesezeit mit diesem Buch hattest.

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Drea sagt:

      Hallo Tanja,

      es freut mich riesig, dass es dir genauso gut gefallen hat 🙂

      Liebe Grüße,

      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner