Rezensionen

Paper Passion

Paper Passion Erin Watt

Buchrezension Paper Passion: Das Begehren von Erin Watt aus der Paper Reihe
[Band 4]

Hey 🙂

Es ist der vierte Band der Paper Reihe und diese Rezension enthält Spoiler zur Hauptreihe!

„Astor Park stellt selten junge, hübsche Lehrerinnen ein. Die Verwaltung weiß, dass hier viel zu viele reiche Jungs sind, die sich zu Tode langweilen und eine Herausforderung suchen. Direktor Bering musste mehr als eine Lehrerinnen-Schüler-Beziehung vertuschen, und um das zu wissen, muss ich mich nicht mal nur auf Gerüchte verlassen […]“

Erin Watt – Paper Passion, S.6, Piper.

Easton Royal ist der mittlerste Royal und hat schon viel durchgemacht. Nachdem seine Mutter gestorben ist, gibt er sich noch heute die Schuld an ihrem Tod. Und das hat Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, er kämpft gerne illegal und jagt zu gerne den Mädchen hinterher. Er ist eben ein typischer Royal – bis Hartley in sein Leben tritt. Hartley ist anders als die Mädchen, die Easton sonst kennenlernt. Sie ist absolut nicht interessiert an Easton und genau das Interessiert ihn. Sie ist eine Herausforderung, doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego oder verliebt er sich langsam in sie?

Easton Royal. Er ist der mittlere der Royal Geschwister und hat, seitdem Reed an der Uni ist, niemanden mehr, mit dem er sich wirklich unterhalten kann. Ella ist zwar da und soll ein Auge auf ihn haben, aber sie ist immerhin Reed Freundin und schreibt oder spricht mit ihm, sobald sie von der Schule zu Hause ist. Und seine anderen, männlichen Freunde findet er nicht so spannend. Dann kommt eine neue Herausforderung für Easton an die Schule: Hartley.

Sie ist alles andere als die normalen Mädels an der Astor Park. Sie ist zwar reich, interessiert sich aber absolut nicht für Easton oder die anderen Menschen an der Schule. Hartley möchte die Schule beenden und alles hinter sich lassen. Sie ist die erste Person, von der Easton Kontra bekommt und genau das ist es, was Easton so anziehend findet. Er lauert ihr auf, versucht sie für sich zu gewinnen, aber das klappt erstmal nicht so, wie er sich das wünscht. Hartley verschließt sich vollkommen, findet Eastons Verhalten eher gruselig und versucht ihm aus dem Weg zu gehen, doch dann baut sich eine Art Freundschaft auf, auch wenn Easton eigentlich mehr will.

„Nein, es reicht mit den Selbstzweifeln. Ich bin schließlich Easton Royal, verdammt. Es gibt überhaupt keinen Grund, unsicher zu sein.“

Erin Watt – Paper Passion, S.40, Piper.

Mir hat die Geschichte um Easton gut gefallen. Grundsätzlich war ich der Meinung, dass die Paper Reihe mit Paper Palace abgeschlossen war. Trotzdem habe ich mich unglaublich auf den Band mit Easton gefreut, als ich mitbekommen habe, dass es noch ein paar Bände geben kann. Da kann jeder sagen was er möchte, ob es jetzt Ausschalten der Reihe ist oder nicht.

Die Geschichte ist wirklich toll. Als Leser und Fan der Reihe lernt man mehr über Easton, wieso er so tickt, wie er bereits in den ersten 3 Bänden getickt hat. Aber eben auch mehr über Eastons Gefühlswelt, seine Motive und und und. Er gibt sich selbst die Schuld am Tod seiner Mutter und versucht auch im Laufe der Geschichte einige seiner Fehltritte wieder gut zu machen.

Der Schreibstil hat im Gegensatz zu den letzten Bänden abgenommen und mich dadurch nicht mehr so in den Bann gezogen. Es gab Stellen, an denen ich das Buch am liebsten weggelegt hätte, weil ich mir dachte: „Ohje..“ aber dann gings wieder relativ gut weiter.
Trotz allem freue ich mich sehr auf die Fortsetzung, die aber leider erst im Mai kommen wird.

Auch wenn der Schreibstil abgenommen hat, ist die Geschichte toll. Easton ist ein schwerer Charakter und deshalb auch etwas komplizierter zu folgen, trotzdem macht es Spaß die Geschichte zu lesen.

Erin Watt | Fallen Heir

2.11.2017 | 352 Seiten

Die Reihenfolge der Paper-Reihe

(1) Paper Princess: Die Versuchung

(2) Paper Prince: Das Verlangen

(3) Paper Palace: Die Verführung

(4) Paper Passion: Das Begehren

(5) Paper Paradise: Die Sehnsucht

(6) Paper Party: Die Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.