Rezensionen

Mulberry Mansion 1 | No Longer Yours | Rezension

Mulberry Mansion Rezension
header inhalt

Avery kann ihr Glück kaum glauben – sie hat einen der beliebten Plätz in der Mulberry Mansion bekommen. Sie wird mit anderen Studierenden dieses Haus renovieren und dort it ihnen leben. Doch am ersten Abend wird ihre Freude zu einer großen Entäuschung: Ihr Ex-Freund Eden, der sie damals von jetzt auf gleich verlassen hat, ist ebenfalls ihr Mitbewohner. Ob sie ihm noch eine zweite Chance geben kann?

header meinung

No Longer Yours – Mulberry Mansion ist das Buch der Gewinnerin des LYX Pitches aus dem letzten Jahr. Dort durften sich Autor*innen mit einer Idee bewerben und haben einen Vertrag bei LYX erhalten. Leider habe ich zu dem Buch sehr wenig Werbung gesehen und es ist mir erst aufgefallen, als es mir auf Bookbeat vorgeschlagen wurde.

Ich fand die Idee wirklich schön: Eine Geschichte rund um eine Freundesgruppe, die sich komplett neu zusammenfindet und zwischendrin eine neue/alte Liebesgeschichte. Und genauso schön war es schlussendlich auch. Jeder Charakter war einem eigentlich sofort sympathisch. Sie sind so unterschiedlich und passen doch so gut zusammen. Man hat auch schon gemerkt, dass die Autorin hier schon Charaktere im Kopf hatte, die definitiv ein eigenes Buch brauchen.

Avery ist meiner Meinung nach eine Protagonistin, die man nicht so oft in New Adult Romanne hat. Im Laufe des Romans erfährt man nämlich, dass sie eigentlich mit ihrem damaligen Freund Eden an die Universität gehen. Doch er verlässt sie an ihrem Abschlussball und so geht sie zunächst gar nicht auf die Uni. Denn sie hatte keinen Plan B und durch das Verlassenwerden, fällt sie auch erst einmal in ein tiefes Loch. Doch offensichtlich lässt sich Avery davon doch nicht komplett runterziehen und zieht in die Mulberry Mansion ein. Dort trifft sie nach Jahren wieder auf Eden und dort kommen auch wieder ihre Gefühle für ihn hoch. Man merkt ihr an, dass sie das alles nicht gut verarbeitet hat und sich immer noch zu ihm hingezogen fühlt, obwohl er doch sehr kalt zu ihr ist. Andersherum blockt sie hier und da ebenfalls, sodass deren Beziehung zunächst sehr holprig ist.

Eden ist zunächst recht kalt zu Avery, weil offenbar etwas in ihrer Vergangenheit vorgefallen ist, was aber auch erst super spät aufgelöst wird. Ich muss sagen, ich mochte Eden sehr als Charakter. Er hatte nicht nur seine Gründe auf die Universität zu gehen und damit sein Heimatstadt und Familie zu verlassen, sondern ebenso hatte er auch einen guten Grund damals Avery zu verlassen – zumindest für einen 18-jährigen. Das Problem fand ich hier nur, dass Eden das bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls nicht ganz verarbeitet hat.

Ich hätte die beiden zwischendurch sehr gerne einfach nur geschüttelt, weil sie sich so oft selbst blockiert haben. Das hat nicht nur die Geschichte ab und zu in die Länge gezogen, sondern auch ihr erneutes Zusammenkommen. Das hat manchmal echt genervt! Die Auflösungen der jeweiligen Probleme und Beweggründe fand ich gut und auch die Emotional Last mehr als nachvollziehbar. Am Anfang des Hörbuchs gibt es wieder eine Triggerwarnung, was ich sehr gut finde.

Header Fazit

No longer yours – Mulberry Mansion war ein toller Auftakt für eine hoffentlich noch genauso spannende Reihe!


Merit Niemeitz | Mulberry Mansion – No Longer Yours

26. August 2022 | 528 Seiten

Anzeige | Die Links führen zum jeweiligen Onlineshop der Händler

Thalia Logo
Bücher.de Logo
Geniallokal Logo

Die Mulberry Mansion Reihe

(1) No longer yours

(2) No longer lost (Januar 23)

(3) No Longer Alone (Juni 23)

Mulberry Mansion 1 | No Longer Yours | Leseprobe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner