Rezensionen

Heartstopper 1| Alice Oseman | Rezension

Rezension Heartstopper von Alice Oseman

Rezensionsexemplar

header inhalt

Manchmal spielt das Leben anders, als man denkt.

Nick und Charlie sind schon seit vielen Jahren auf der selben Schule, doch die beiden haben bisher nie etwas gemeinsam gehabt – bis sie Tischnachbarn werden und beginnen sich anzufreunden.

Relativ schnell merkt Charlie, dass er mehr als nur eine Freundschaft zu Nick möchte, doch der ist vermutlich zu 100% hetero, oder? Nun da ist sich Nick tatsächlich nicht mehr so sicher, nachdem er und Charlie viel Zeit miteinander verbringen.

header meinung

Alice Oseman beschreibt eine Geschichte, die schwerer ist, aber doch so leicht erzählt wird. Heartstopper ist eine Graphic Novel mit Zeichnungen, die leicht gezeichnet sind. Wenig Striche, wenig Hintergrund und volle Konzentration auf die Charaktere und auf die Geschichte. Es macht einfach Spaß zu lesen und ich bin förmlich durch die Seiten geflogen.

Die Liebesgeschichte zwischen Nick und Charlie ist einfach nur süß. Zunächst beginnt alles als harmlose Freundschaft. Charlie hat sich gerade davon erholt, dass die gesamte Schule weiß, dass er schwul ist und nicht mehr so stark gemieden wird wie zuvor. Er ist nicht mehr Gesprächsthema Nummer 1 und darüber ist er sehr froh. Als sich Nick und Charlie kennenlernen, ist diese Begegnung und alles drum herum so authentisch und schön.

Zunächst beginnt alles mit einer harmlosen und zarten Freundschaft. Sie machen Sport zusammen, sprechen über dies und das und plötzlich merkt Charlie, dass er Nick irgendwie mag. Und Nick, dass er Charlie irgendwie mag. Aber Charlie zweifelt ein wenig an seinen Gefühlen, schließlich ist Nick der Klischee Rugbyspieler. Auch wenn er durch die Zeit, die er mit Nick verbringt, einen neuen und anderen Eindruck hat, bleibt dieser Gedanke, dass Nick hetero ist.

Ich persönliche finde das Buch unglaublich schön, weil es so unglaublich viel vermittelt. Die Thematik mit dem Mobbing von Charlie, weil er schwul ist, das verlieben in einen Jungen, der vermutlich hetero ist und noch soviel mehr Zwischenmenschliches, macht das Buch erst lebendig. Mir gefällt es, dass Heartstopper alle Seiten solch einer Freundschaft und eines Outings in der Schule abdeckt.

Außerdem wird soviel durch die Zeichnungen und das Miteinander der Charaktere vermittelt, dass man förmlich durch die Seiten fliegen muss. Nach jedem neuen Panel möchte man weiterlesen, dranbleiben und wissen, was noch passiert.

Ich werde der Heartstopper Reihe auf jeden Fall treubleiben und ich bin gespannt, was aus der Liebesgeschichte von Charlie und Nick wird.

Header Fazit

Heartstopper ist eine herzerwärmende Graphic Novel, die riesigen Spaß gemacht hat zu lesen.


Alice Oseman | Heartstopper Vol. 1

12. Januar 2022 | 285 Seiten

Anzeige | Die Links führen zum jeweiligen Onlineshop der Händler

Thalia Logo
Bücher.de Logo

Leseprobe | Heartstopper

(1) Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner