Rezensionen

Gold und Schatten

Gold und Schatten von Kira Licht

Kira Licht – Gold und Schatten das erste Buch der Götter

Hallo 🙂 Dieses Buch hatte nicht nur eine wundervolle Story, sondern auch ein tolles Cover und das Ende ist der Burner <3 Aber lest die Rezension selbst. NATÜRLICH spoilerfrei! 🙂

„Maéls Gesichtsausdruck veränderte sich für den Bruchteil einer Sekunde. Für einen kurzen Moment brach da etwas durch, das mich verwirrt zurückließ. Traurigkeit? Ratlosigkeit? Wut? Dann war der Moment vorbei und Maél hatte sich wieder im Griff.“

Kira Licht – Gold & Schatten, One Verlag, S.29

Livia ist gerade erst nach Paris gezogen und verliebt sich in den 16-jährigen Maél. Er ist in den Katakomben von Paris zu Hause und das ist für Livia aufregend. Dazu kommt, dass er unglaublich anziehend auf sie wirkt. Obwohl sie sich immer näherkommen, geht Maél doch wieder auf Abstand. Dazu kommt, dass Livia plötzlich mit Pflanzen sprechen kann und sie es zunächst niemandem erzählen will, denn das klingt schon schräg. Als sie schlussendlich heraus findet, was mit ihr los ist, beginnt sich ihr Weltbild grundlegend zu ändern und auch die Begegnung mit Maél scheint nicht zufällig gewesen zu sein…oder

Gold & Schatten ist ein Buch, dass in seiner Ausführung extrem überrascht hat. Livia trifft Maél und gemeinsam verbringen sie einen Tag, bei dem sie sich auf Anhieb gut verstehen. Zunächst beginnt eine sehr süße und niedliche Liebesgeschichte zwischen den beiden. Sie sehen sich oft, schreiben viel, doch er hält sie immer wieder auf Abstand, was zunächst zu Verwirrung auf Livias Seite führt, die lässt das aber nicht einfach auf sich sitzen, was mir hier immer sehr gut gefallen hat.

Gut gefallen hat mir an dem Buch auch der Beziehungsaufbau von Livia und Maél. Zunächst ganz klassisch, dass sie sich füreinander interessieren, sich oft treffen und später zusammenarbeiten. Er ist ein toller Charakter, der nur das beste für sie möchte. Livia ist ebenfalls ein Charakter, der sich nicht großartig in Gefahr bringt und einfach wie ein normales Mädchen agiert. Innerhalb ihrer Beziehung reden sie auch mal miteinander, da Livia von vornherein keine Figur ist, die Dinge auf sich sitzen lässt oder lange etwas in sich hineinfrisst, was für das Buch von großem Vorteil ist. Denn durch ihre neugierige Art kommt es nie dazu, dass sich zu große Konflikte aufbauen können.

„‘Zieh deine Ich-bin-geheimnisvoll-Spielchen bei jemandem ab, dem das Spaß macht. Mir ist meine Zeit dafür zu schade.‘ Ich hab ihm einen Moment, um das Ruder herumzureißen. Doch er rührte sich nicht. Stattdessen schien er wie versteinert.“

Kira Liacht – Gold & Schatten, One Verlag, S.158.

Auch die beiden Freundinnen, die Livia an die Seite gestellt bekommt, sind wirklich zwei tolle Charaktere. Sie helfen ihr sogar herauszufinden, woher sie all diese Kräfte hat und stehen hinter ihr, egal was passiert. Sie sind lustig und bringen immer mal wieder neuen Schwung in das Buch.

Witzig fand ich auch die Idee der olympischen Götter in Paris, von denen man in dem Buch den ein oder anderen auch schon kennenlernt. Diese Neuinterpretation ist doch sehr nach an dem, was man über sie kennt, jedoch auch immer ein Stück weg von den alten Sagen. Mir haben die sehr gut gefallen und ich hoffe auf weitere in den nächsten Büchern.

Der Schreibstil ist locker, leicht und dennoch anschaulich. Kira Licht schafft es auch viele Hinweise und Indizien einfließen zu lassen, die erst am Ende tatsächlich aufgeklärt werden, um was oder wen es sich zum Beispiel handelt. Auch die Schauplätze sind, sobald man etwas weiter im Buch ist, sinnvoll gewählt und sehr anschaulich dargestellt, sodass man sich immer gut vorstellen konnte, wo sich die Hauptfiguren aufhalten.

Die Geschichte wird rasant erzählt, es gibt kaum Stellen die Langweilen und Ruck Zuck ist das Buch leider schon durch.

Insgesamt ein toller Auftakt für eine hoffentlich noch viel tollere Buchserie.

Kira Licht | Gold & Schatten

28. Februar 2019 | 543 Seiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.