Rezensionen

A Breath of Winter | Carina Schnell | Rezension

A Breath of Winter von Carina Schnell Rezension

Rezensionsexemplar

Gent blickte auf, als ein Rabe krächzend an ihm vorbei flog. Die verdammten Biester waren bereits dabei, sich an den wenigen Gefallenen zu laben. Sie folgten ihm und seiner Truppe, wohin sie auch ritten, in der Hoffnung auf ein Festmahl. Schlaue Tiere.

A Breath of Winter – Carina Schnell, S.19, Droemer Knaur.
header inhalt

Middangard ist ein gesetzloses Land voller mordender und brandschatzender Söldner, Walküren und Trollen. Doch es ist auch das Land von uralter Magier und in diesem gibt es einen gnadenlosen Mörder, der alle Hexen den Tod bringt.

Smilla ist eine junge Frau, deren Familie von diesem Mörder umgebracht wurde und nun auf Rache gesinnt ist. Dazu schließt sie sich der Söldnertruppe rund um den berüchtigten Gent an. Allerdings können Smilla und Gent bald nicht mehr leugnen, dass es zwischen ihnen funkt.

header meinung

A Breath of Winter war für mich ein Buch, das erst einmal völlig unter meinem Radar geflogen ist, bis ich eine Rezension auf TikTok gesehen habe und mich einfach total in die Geschichte verliebt habe. Es ist kein Hypebuch, deshalb waren meine Erwartungen auch nicht riesig, doch ich wurde positiv überrascht.

Die Geschichte von A Breath of Winter ist super interessant und mir hat sehr gut gefallen, wie Fantasy und die nordische Mythologie vereint werden, ohne dass die Figuren zu religiös wirken oder zu sehr fokussiert darauf, nur an die Götter zu denken.

Smilla fand ich einen tollen Charakter. Sie ist von Anfang an super tough, ist nicht auf den Mund gefallen und voll konzentriert auf ihr Ziel: Sie möchte sich der berühmten Söldnertruppe „Die wilde Jagd“ anschließen, um den Mörder ihrer Familie zu finden. Smilla mochte ich gerne, weil sie keine Frau ist, die auf Krampf cool und tough sein muss, sondern ihr Leben hat sie zu dem gemacht. Außerdem macht sie eine wirklich große Entwicklung durch, weil sie dank der Wilden Jagd ihr wahres Talent herausfindet und langsam zu einem vollwertigen und wichtigen Mitglieder der Söldnertruppe wird.

‚Willkommen bei der Wilden Jagd, Smilla aus Isgard.‘ Noch nie hatte etwas gleichzeitig so vielversprechend und furchteregend geklungen.

A Breath of Winter – Carina Schnell, S.31, Droemer Knaur.

Mit Gent wurde ich am Anfang leider nicht so richtig warm, da man am Anfang und auch während der gesamten Zeit mitbekommt, welche Mythen sich um Gent eigentlich ranken. Doch an diese Mythen kommt er leider gar nicht heran. Er und Smilla haben eine ganz süße Liebesgeschichte, die ich auch wirklich mochte. Am Anfang können die beiden sich nicht leiden und doch können sie ihre Augen nicht voneinander lassen, um dann doch recht früh sich anzunähern und bis zum Ende des ersten Buches eine Beziehung zu haben. Was mir allerdings an Gents Verhalten oft nicht gut gefallen hat war, dass er nicht sofort seiner Truppe bei Kämpfen zur Seite stand oder sich oft erst einmal herausgehalten hat. Doch alles in Allem mochte ich Gent trotzdem gerne.

Die Dynamik zwischen Smilla und Gent mochte ich allerdings sehr gerne und fand auch den Beziehungsaufbau der zwei wirklich toll. Meiner Meinung nach hatten die zwei keine Enemies to Lovers Geschichte, wie es eigentlich beworben wird. Da ich das Buch aber nicht als dieses wahrgenommen habe, war ich eher überrascht, dass es so vermarktet wird.

Ich hatte zuvor noch kein Buch von Carina Schnell gelesen und war in A Breath of Winter total begeistert von ihrem Schreibstil und dem gewaltigen Worldbuilding, bei dem ich sehr gut mitgekommen bin und alles nachvollziehen konnte. Außerdem mochte ich auch, dass die Nebencharaktere der wilden Jagd alle einzelne kleine Geschichten bekommen haben, die erklären, wie sie jeweils dahin gekommen sind und Gent kennengelernt haben.

Das einzige, was ich an A Breath of Winter wirklich wiiiirklich nicht gut fand war das Ende, weil es einfach richtig gemein und fies war! Einfach voll in die Feelings und dann ein fetter Cliffhanger. Find ich ja super frech! Ich bin gespannt, wie es in Band 2 weiter gehen wird.

Header Fazit

A Breath of Winter ist ein toller Auftakt einer Fantasy Dilogie rund um nordische Mythen. Mir haben die Charaktere sehr gut gefallen, der Schreibstil von Carina Schnell war unglaublich gut und das Worldbuilding sehr gut.


Carina Schnell | A Breath of Winter

02. November 2023 | 512 Seiten

Anzeige | Die Links führen zum jeweiligen Onlineshop der Händler

Thalia Logo
Geniallokal Logo

A Breath of Winter | Leseprobe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner