Rezensionen

5 Gründe für Lockwood & Co

5 Gründe für Lockwood und Co

Es ist kein Geheimnis, dass ich ein riesiger Jonathan Stroud Fan bin. Ich hab vor vielen Jahren die Bartimäus Reihe geliebt, Lockwood & Co habe ich verschlungen und auf die neue Reihe freue ich mich auch schon extrem. Bis die Scarlett- & Browne Reihe aber rauskommt, möchte ich euch meine 5 Gründe für Lockwood & Co aufzählen. Vielleicht überzeuge ich ja den ein oder anderen 😉
Wenn ihr die Reihe schon gelesen habt, schreibt mir gerne, wie sie euch gefallen hat und ob ich vielleicht einen wichtigen Grund vergessen hab 😊

  1. Spannende und tolle Charaktere, die nicht nur Jugendlichen gefallen.

Eines meiner stärksten Argumente setze ich direkt an den Anfang: Die Charaktere. Lockwood, Lucy und George könnten nicht unterschiedlicher sein und trotzdem wohnen sie zusammen und lieben sich wie eine Familie. Nach und nach kommen noch 3 Charaktere hinzu, die mehr oder weniger mit im Mittelpunkt stehen, aber um die drei drehen sich die ersten Bücher. Die Entwicklungen der Protagonisten sind nachvollziehbar und gut. Ich mochte die Dynamik sehr und bin froh, dass sie sich ab und an auch erwachsener verhalten haben

  1. Der Schreibstil macht Spaß, denn man kann gut in die Geschichte eintauchen

Der Schreibstil ist nicht zu wortgewaltig oder detailliert, beschreibt aber letztendlich alles, was man als Leser wissen muss. Zudem fliegt man nur so über die Seiten, sodass es einfach nur Spaß macht zu lesen. Ich konnte mir die Figuren gut vorstellen, man bekam eigentlich alle nötigen Informationen, um ihre Handlungen und Motive nachvollziehen zu können. Ich mochte auch immer sehr, wie Jonathan Stroud die Umgebung beschrieben hat. Selbst als jemand, der sich in England nicht auskennt, hat man das Gefühl zu wissen, wie es dort aussieht.

  1. Die Plots sind originell und gut durchdacht

Die Plots von Lockwood und Co sind spannend bis zum Schluss. Mir hat es immer gut gefallen, dass man in fast jedes Buch mit einem einfachen Geist eingestiegen ist, mit dem sich die Jugendlichen rumplagen mussten und dadurch immer auf etwas Größere gestoßen sind. Als Leser verfolgt man die Geisteragentur „Lockwood & Co“ bei ihrem Aufstieg in die Riege der großen Geisteragenturen. Das Ende hat mich zudem extrem überrascht!

  1. Die Reihe ist abgeschlossen

Eine der wohl wichtigsten Gründe für mich bei einer etwas älteren Buchreihe ist immer, dass sie beendet ist und dass es sie vollständig auf Deutsch gibt. Beide Kriterien erfüllt Lockwood und Co.

  1. Wunderschöne Einbände

Was soll ich da noch hinzufügen? Ich mag die deutschen Ausgaben sehr und finde auch, dass die Hardcover einfach wunderschön im Regal aussehen, oder was meint ihr?

Hier findet ihr meine Rezensionen zu Lockwood & Co:

  1. Die seufzende Wendeltreppe
  2. Der wispernde Schädel
  3. Die raunende Maske
  4. Das flammende Phantom
  5. Das grauenvolle Grab

(2) Kommentare

  1. sagt:

    Liebe Andrea,

    das ist doch ein fandom. ich höre nur Gutes über die reieh und habe sie auch schon auf meiner WuLi stehen. Ich glaube, die reihe wird noch zu einem Klassiker.

    Liebe Grüße
    Tina

    1. Drea sagt:

      Hallo Tina,

      das hoffe ich sehr 🙂 Ich die Reihe wurde glaub ich echt wenig gehypt, aber wenn sie mal den Weg in ein Bücherregal findet, macht sie unendlich Spaß zu lesen. Ich freu mich auch schon sehr auf die kommende Netflix Adaption.

      Liebe Grüße
      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner