High Tea

Unvollständige Buchreihen

Unvollständige Buchreihen…und dann war die Reihe nicht mehr komplett

Hallo : )

In der letzten Zeit ist mir etwas aufgefallen, was ich persönlich nicht so genial finde, was aber wahrscheinlich in der Buchbranche Gang und Gebe ist. Und zwar hat mich die Frage beschäftigt, weshalb einige Bücher irgendwann einfach nicht weiter in Deutschland verlegt werden.

Ein Beispiel hierbei ist die Diviners Reihe von Libba Bray. Ich habe bereits Band 1 und 2 gelesen, die beide auch relativ fix hintereinander erschienen sind. Band 3 gab es, als hier der zweite veröffentlich wurde, bereits in Amerika. Demnach habe ich die ersten zwei Bände fix gelesen, sie geliebt und mich auf den Release vom dritten gefreut. Für mich stand damals fest: Nen Jahr wird’s dauern, dann kann ich weiterlesen. Gut. Mittlerweile warte ich schon 2 Jahre und kein Buch 3 in Sicht. Auf Anfrage beim Verlag auf der FBM hieß es, dass der Band im Oktober 18 erscheinen soll. Bisher keine Listung oder ähnliches. Und es gibt noch unzählige weitere Bücher, bei denen manchmal auch nur Band 1 verlegt wurde und darauf folgte dann nie Band 2 oder 3.

Dann wiederum gibt es Bücher, die so gut einschlagen, dass sie schon fast parallel zum englischen Release auf den Markt kommen. Meistens mit 2 bis 3 Monaten Verspätung, aber was ist das schon, wenn man dann die langerwartete Fortsetzung endlich in den Händen halten kann?

Der Erfolg eines Buches

Und genau hier vermute ich auch meine Antwort auf die vorher gestellte Frage: Der Erfolg.

Klar, mich ärgert es als Buchmensch, wenn ein Buch nach Band 2 oder auch 1 nicht weiter in Deutschland verlegt wird. Ich könnte das Buch auf Englisch lesen, mach es aber in den wenigsten Fällen. Ich find es jedoch nur schade, dass große Verlage die englischen Rechte kaufen und die Bücher aufgeben, weil sie weniger erfolgreich sind, als ein anderes Buch. Und so ein Erfolg wird nun mal an den Verkaufszahlen festgemacht. Wenn die nicht stimmen, wird es keine Fortsetzung geben.

Das finde ich – wie gesagt – sehr schade, denn selbst bei einer geringen Verkaufszahl gab es Menschen, die das Buch gut fanden und die es gerne weitergelesen hätten. Nun habe ich schon das ein und andere Mal mitbekommen, dass je nach Verlag auch einfach kein Budget oder kaum Budget für kleinere Werbekampagnen da sind, die kleinere Autoren bewerben, so wird das Budget lieber in Bücher und Werbung dieser gepumpt, die sowieso ein Kassenschlager sind. Das verstehe ich leider absolut nicht und kann es auch nicht nachvollziehen. Vor allem in Zeiten von Buchblogs und Booktube.

Aber ist das schon alles?

Das glaube ich nicht. Denn es gibt auch Buchreihen, die bereits mit der Fortsetzung in Verlagsvorschauen angekündigt werden, sie haben einen unglaublichen Erfolg in Deutschland, gute Verkaufszahlen und trotzdem werden sie eingestellt. So ist es bei der Renegades Reihe oder bei den Shatter me Büchern. Alles Bücher, die noch auf meiner Wunschliste standen, die ich mal irgendwann lesen möchte und diese jetzt erst einmal nach ganz unten rutschen. Weil der Verlag sagt „Nö, machen wir nicht mehr“.

Noch vor Jahren wurde Geld in das Marketing gepumpt, Blogger zu Events eingeladen, um das Buch groß zu machen und dann wird einfach nicht weiter übersetzt. In der Regel ist das der letzte Band, aber bei der Shatter me Reihe von Tahereh Mafi kamen nach den drei Bänden noch weitere auf den Markt. Ergänzend sogar noch Novellen, die alle nicht übersetzt wurden.

Die Konsequenz daraus ist leider immer die selbe: Man verliert das Vertrauen in den Verlag und hört auf Reihen zu Beginn zu kaufen. Das wiederum führt genau zu diesem Reihenabbruch durch die Verlage. Aber was soll man als Leser sonst machen, außer die Reihe erst einmal links liegen zu lassen oder sie im Original zu lesen? Wenn man die aber im Original liest, wird dem deutschen Markt ebenso wenig geholfen, aber das sind eben die einzigen Konsequenzen, die ich hier gerade sehe.

Das schlimmste an der Situation

Das schlimmste an der Situation ist für mich dabei aber immer der Verlag. Der, der auf Anfragen entweder gar nicht antwortet oder die Leser erst einmal vertröstet. Entweder kommt ein „Sorry, dazu darf ich dir nichts sagen“ über ein „Darüber hab ich leider keine Informationen“ zu „Wir sind noch in Verhandlungen, aber hoffen ganz bald auf eine Übersetzung“. Anstatt dem Leser und Fan der Reihe hinzuhalten, sollte man einfach eine Presseerklärung raus geben oder es einfach via Social Media erzählen.

Ja. Ein Shirtstorm ist eventuell das, was dann passieren kann und das möchte natürlich kein Verlag, aber ganz ehrlich? Ich find es eine Frechheit, Reihen abzubrechen und das über meinen Buchhändler oder eventuell durch andere Menschen mitzubekommen, die die Infos irgendwo anders herbekommen.

Wozu soll ich dann noch dem Verlag vertrauen, wenn er es nicht einmal hinbekommt, offen zu sagen, wie es aussieht?

Aber vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Kennt ihr das Problem bzw. Könntet ihr euch noch andere Gründe dazu vorstellen??

Folgende Bücher werden nicht weiter übersetzt (korrigiert mich bitte, wenn da schon wieder neue Informationen draußen sind)

  1. The Diviners 3 (vermutlich dt Erscheinung 6.11.)
  2. Shatter me (ich fürchte mich nicht)
  3. Renegades
  4. Illuminae Reihe (noch nicht bestätigt)
  5. Escape Reihe von Jennifer Rush
  6. Iskari
  7. Caraval

(6) Kommentare

  1. sagt:

    Hey,

    ich habe auch auf Facebook gelesen, dass folgende Reihen auch nicht weiter geführt werden.
    – Caraval
    – Iskari
    Dachte eigentlich, dass diese Reihen gut gehen, aber anscheinend nicht. Für mich ist das nicht so schlimm, ich lese all diese Reihen sowieso auf englisch, aber nicht jeder kann in einer anderen Sprache lesen. Finde ich schade, aber wir verstehen wahrscheinlich einfach nicht, was da alles dahinter steckt und warum sich ein Verlag entscheidet, die Reihe nicht weiter zu führen.

    Lg Jessi

    1. Drea sagt:

      Hallo Jessi,

      deshalb hab ich versucht ein paar Annahmen zu machen. Aber da hast du leider recht. In der Regel wird es wahrscheinlich einfach um Geld gehen, so wie in jeder anderen Firma leider auch.
      Danke für die Buchreihen, die werd ich sofort ergänzen 🙂

      Liebe Grüße
      Andrea

  2. Petra sagt:

    Bei der Illuminae- Reihe ist laut Verlag (auf meine Nachfrage, Stand 28.1.2020) die Entscheidung bezüglich des letzten Bandes noch nicht gefallen ob und wann der letzte kommt. Hab denen Mal meine Meinung zu dem Thema geschrieben, auch wenn die Keiner von denen beachten wird. Den auf uns kleine Leser hören die ja sowieso nicht. Vor allem da sie von Josie Sterling die Macht-der-Seelen-Reihe auch nicht weiter verlegen, obwohl sie sehr gut lief. Nein da bringen Sie nur ne Sammelband der ersten 3 Teile raus, aber fortsetzten wollen Sie es trotzdem nicht. Das verstehe ich dann wieder überhaupt nicht. Promo in die alten Bände stecken, aber nicht weitere raus bringen.
    Ich glaub wir sind wieder in der Zeit angelangt als J.K. Rowling ihr Buch verlegen wollte und kein Verlag sie haben wollte, nus das es dieses mal anders herum ist. Leser wollen ein bestimmtes Buch aber die Verlage wollen nicht, weil ja die Kuh nicht mehr genug Milch gibt. Und anstatt dann kleine Brötchen zu backen, wird gar nix mehr gemacht.

    1. Drea sagt:

      Hey 🙂

      okay, das wusste ich tatsächlich noch nicht. Danke für die Info! werde das direkt einfügen 🙂

  3. Sophie sagt:

    Ich finde es so ärgerlich und bin richtig sauer darüber. Ich liebe zum Beispiel die Shatter me Reihe und habe schon wirklich mehrfach versucht den Verlag anzuschreiben, aber sie ignorieren einen einfach …
    Finde so etwas wirklich Scheiße, schließlich ist der Verlag auch abhängig von den Lesern!
    Ich habe jetzt mal versucht
    unter einem Bild des Goldmann Verlags Auf Instagram danach zu fragen und bin wirklich gespannt ob/was sie darauf antworten… naja finde sowas einfach frech:/

    1. Drea sagt:

      Hey Sophie,

      ja das ist wahr und das geht mir genauso. Ich hasse es auch. Selbst wenn sie keine Nachfragen haben wollen, sollten sie dazu zumindest ein kurzes Statement raushauen, damit man als Leser nicht so in den Seilen hängt.

      Liebe Grüße

      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.