High Tea

Muss jeden Donnerstag ein zusätzlicher Beitrag her?

Last updated on Juli 25th, 2019 at 04:52 pm

Muss ich wirklich jeden Donnerstag einen Beitrag noch zu den Rezensionen schreiben? Die Frage habe ich mir gestern tatsächlich gestellt, als ich zwar einige Beitragsideen für heute hatte, sie aufgeschrieben habe und sogar einen Beitrag fertig gestellt hatte, aber am Ende hat er mir absolut nicht gefallen. Er wird vielleicht kommen, vielleicht auch nicht, das weiß ich nicht.

Deshalb dachte ich mir dann, ob es okay ist auch mal auszusetzen? Klar, wenn ihr so meinen Blog durchschaut, wird euch auch auffallen, dass ich zwischendurch mal meinen Donnerstagbeitrag nicht gepostet habe – meistens aber eher aus dem Grund, dass ich es nicht geschafft habe, einen zu schreiben und nicht, weil ich einfach eine Blockade hatte.

Ich denke, dass es auch mal in Ordnung ist, sowohl eine Rezension als auch einen anderen Beitrag einfach mal auszusetzen, da das Bloggen weiterhin Spaß machen soll. Doch frag ich mich dann wiederum, bin ich es nicht meinen Lesern – also euch – schuldig, jede Woche 2 Beiträge zu posten? Ich sehe es bei so vielen Leuten, wie viele Posts da pro Woche hochgeladen werden. Klar, einige werden vorgearbeitet sein, auch das mach ich, außer ich verkalkuliere mich (wie in diesem und anderen Fällen!) und sitze einen Tag vorher dann am PC und denke mir: „Ideeeeeen kommt her!“ und genau dann klappt es natürlich nicht.

Ich find es immer schade, wenn ich es nicht schaffe, einen Beitrag zu schreiben. Deshalb werde ich es trotzdem immer weiter versuchen.

Wie seht ihr das als Blogger und auch als Leser?

(14) Comments

  1. Huhu! 🙂

    Du musst nicht immer wieder etwas posten. Eine Routine kann man auch mal brechen, sollte man auch mal brechen. Wie du schon sagtest, das Bloggen soll Spaß machen und wenn du immer wieder auf diese Routine pochst, geht der Spaß früher oder später gänzlich flöten. Dann wirfst du dich selber in ein tiefes Loch und grübelst, was du alles falsch gemacht hast, wenn dich diese Routine kaputt macht. 🙁

    Ich lese mir gerne deine Beiträge durch (Ich kommentier nur nie. Verzeih! 🙁 ), aber ich würde nicht wollen, dass du diese nur noch unter „Zwang etwas posten zu müssen“ erstellst. Das würde mir auch meinen Spaß an deinen Beiträgen zunichte machen.

    Daher: Mach wie DU es möchtest, nicht wie die Leser es möchten. Dann müssen wir halt warten. Egal! Dann freut man sich auf den nächsten Beitrag umso mehr. 🙂

    Lieben Gruß
    Cela

    1. Hey 🙂
      oh wow das ist so super lieb von dir. Vielen vielen Dank! <3

      Und du musst auch nicht jeden Beitrag kommentieren, das mach ich auch bei vielen Blogs nicht, les sie aber trotzdem gerne. Deshalb trotzdem vielen Dank für dein Mitlesen <3

  2. Hi Andrea,

    als Leserin muss ich sagen, dass es mir gar nicht auffällt, wann Beiträge erscheinen. Das betrifft nicht nur dich, sondern auch andere Blogger*innen. Ich lese die meisten Beiträge erst einige Tage später, dass ich sie zeitnah nach dem posten lese ist eher die Ausnahme.

    Als Bloggerin kann ich nur sagen, dass zu viel Druck definitiv blockiert. Natürlich vergleicht man sich ein bisschen mit anderen, aber ganz ehrlich, wenn ich mal eine Woche nichts schreibe, dann merkt das auch keiner und vor kurzem war ich mal eine Woche auf Twitter inaktiv und auch da hats keiner gemerkt 😀 Würde mich also von Zeitplänen nicht verrückt machen lassen! Ein gewisser Rhythmus ist sicher nicht verkehrt, auch für einen selbst, aber man darf sich davon nicht unter Druck setzen lassen!
    Viele Grüße
    Jennifer

    1. Hey Jennifer,

      ich denke da hast du vollkommen recht! 🙂 Ich muss zugeben, dass ich auch einige Beiträge von anderen Bloggern nicht sofort sehe, außer eben von denjenigen, die wirklich sehr oft Beiträge hochladen.
      Und auch das Vergleichen mit ihnen ist denke ich normal. Aber ich werde wohl versuchen, mir weniger Druck zu machen, weil es ja doch am Ende nicht klappt mit dem ganzen Druck 🙂 Da hast du nämlich vollkommen recht.

      Liebe Grüße

      Andrea

      1. Hi Andrea,
        versteh mich nicht falsch, ich habe / mache mir diesen Druck auch oft genug selbst. Ich glaube nur, dass man da ein wenig flexibel werden sollte.

        Ich hab zB diese Bücher in Büchern-Reihe, da kommt etwa alle zwei Wochen ein Beitrag und immer am Freitag oder am Samstag. Ich schreibe immer „am Wochenende,“ damit, ich mich nicht selbst verpflichtet fühle es unbedingt freitags hinzubekommen 😀
        Mit so kleinen Tricks kann man sehr schön für ein wenig Entspannung sorgen!
        LG Jenni

        1. aber gar nicht so verkehrt immer ein paar Tage zum schreiben zu haben 🙂 ich mach das leider sehr oft immer dann, wenn meine Uniaufgaben wenig sind. weil ich zB am Wochenende immer arbeite bzw. mein Freund da ist ☺

          Du hast vollkommen recht, dass man da flexibler werden sollte 🤷 aber das kommt ja vielleicht auch mit der Zeit einfach.

  3. Ich wollte heute auch meinen Messerückblick schreiben.. aber ich habe das jetzt so lange aufgeschoben und ehrlich gesagt keine Lust den noch zu schreiben 🙈🙈🙈🙈
    Deshalb gibt es heute auch keinen Beitrag von mir. Dafür aber morgen eine kurzrezension…

    Ich habe bisher immer versucht mich an meinen Plan zu halten, aber damit ich mir selbst zu viel Druck…

    Deshalb lasse ich es jetzt lockerer angehen!

    Lesen tue ich alles ganz gerne ^^ Es müssen nicht immer Rezensionen sein. Aber ich zähle auch nicht wie oft jemand es postet oder ob jetzt etwas ausgefallen ist.

    Hauptsache man hat Spaß dabei 😊

    Liebe Grüße,

    Donatha

    1. Hey 🙂

      ich denke da hast du vollkommen recht. Ich zähle das natürlich auch nicht, find es aber bei mir trotzdem immer schade. Aber ich werde es jetzt auch lockerer angehen lassen, weil ich wirklich gemerkt habe, dass es keinen Sinn mehr macht, mich da immer wieder so unter Druck zu setzen.
      Außerdem lese ich viele Einträge anderer Blogger auch immer später als das Erscheinungsdatum war.

      Liebe Grüße

      Andrea

  4. Ich würde mich da auch keine großen Gedanken machen, ich finde es vor allem wichtig, dass ich als Leser merke, dass die Seite gepflegt wird und regelmäßig Beiträge erscheinen, ob das nun 4x die Woche oder 2x im Monat ist – jeder so wie er mag und Zeit hat… Es ist zwar lieb, dass Du an Deine Leser denkst, aber dies ist noch immer Deine Seite und ich denke mal ein Hobby, das sollte nicht in Stress ausarten…
    Liebe Grüße aus dem Buchreich ♥

    1. Hey 🙂

      vielen lieben Dank für die lieben Worte und dass ich weiß, worauf meine Leser achten. Es ist eigentlich auch genau das Kriterium, bei dem ich auf anderen Blogs achte, aber bei meinem eigentlichen Blog bin ich einfach immer etwas strenger 🙂
      Ich sollte mir deine Worte definitiv vorhalten, um mir den Druck zu nehmen 🙂

      Liebe Grüße

      Andrea

  5. Ich finde, Du solltest Dich diesbezüglich nicht unter Druck setzen. Ich persönlich würde mir noch nicht mal einen festen Tag setzen, an dem ich einen Beitrag schreibe. Ich weiß, es wird immer wieder empfohlen, wenn man mit seinem Block erfolgreich sein möchte, doch ist es dann unter diesem Druck auch noch authentisch? Das wichtigste ist doch, dass es Spaß macht und ich denke die besten Texte entstehen, wenn es Zeit dazu ist und nicht zwangsläufig donnerstags 🙂 Schreibe das und vor allem wann Du es möchtest, dann wird es ganz sicher richtig gut und Du hast nicht das Gefühl, dass Du es unbedingt tun musst, nur weil Du es immer so tust 🙂

    Liebe Grüße Nicole 🙂

    1. Hey Nicole,

      vielen Dank für die lieben Worte. Du hast denke ich vollkommen recht, dass ich mir Zeit lassen sollte, damit der Beitrag gut wird. Deshalb habe ich zwischendruch auch schonmal nix hochgeladen, weil ich es genauso doof finde, einen Beitrag zu schreiben, den ich nicht mag und dann hochlade 🙂 Das werde ich mir wohl in Zukunft definitiv immer vorhalten, damit ich mir da keinen großen Stress mehr mache 🙂

      Liebe Grüße

      Andrea

  6. Aus meiner Sicht ist es überhaupt nicht nötig, feste Tage für Beiträge zu haben und wenn mal einer ausfällt, ist es auch nicht schlimm. Ich würde mal behaupten, dass 90% der Leser es gar nicht bemerken, auch wenn das etwas ernüchternd klingt. Ich selbst habe seit fast einem Monat keinen Beitrag veröffentlicht und habe auch im Hinterkopf, dass ich das eigentlich mal ändern sollte, aber ich habe einfach keine Lust und dann mache ich mir da auch keinen Stress.
    Versuch dir da keinen Druck zu machen, Hobbys erzwingt man nicht 🙂

    1. Hey 🙂
      ja da hast du wohl recht! 🙂 Danke für dein Feedback. Ich denke mittlerweile auch ähnlich und hoffe, dass sich das bei mir demnächst auch wirklich etabliert, dass ich da Entspannter werde 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.