High Tea

BLOGGEBURTSTAG – 3 Jahre EasyPeasyBooks

Bloggeburtstag

Happy Bloggeburtstag to me! <3

Ja ihr lest richtig. In dieser Woche ist EasyPeasyBooks 3 Jahre alt geworden und ich kann es noch gar nicht glauben. Vor drei Jahren saß ich abends vor meinem PC und habe wirklich ewig über diesen Blognamen nachgedacht. Ich wollte unbedingt einen Namen, der im Gedächtnis bleibt. Ich bin vielleicht nicht mehr ganz so zufrieden mit dem Namen, wie ich es vor 3 Jahren war, aber er ist ein Teil von mir und ändern möchte ich ihn auch nicht mehr. Wenn ihr euch übrigens mal meinen ersten Beitrag auf dem Blog anschauen wollt, dann kommt ihr hier zur Rezension von Lauren Conrads L.A. Candy Reihe.

In diesem Geburtstagspost möchte ich euch ein paar Dinge erzählen, die ich mich und meinen Blog irgendwie beeinflusst haben.

Der Beginn

EasyPeasyBooks wäre eigentlich nie ohne meinen Freund geboren. Er hatte mich damals gefragt, wieso ich keinen Blog machen würde, bei dem ich über Bücher schreibe? Zu dieser Zeit bin ich schon einigen Buchblogs gefolgt, war ein bisschen in der Bookstagram Bubble unterwegs, aber kam nie auf die Idee auch wirklich einen Blog zu machen. Und dann habe ich länger drüber nachgedacht und tadaa hier bin ich nun. Ich hätte damals nicht gedacht, dass ich hier so viele Freunde finde. Dass es so viele Menschen gibt, die meinen Blog lesen und kommentieren.

Beiträge

Bei mittlerweile 220 Beiträgen auf diesem Blog habe ich auch viel über die Gestaltung meiner Beiträge gelernt. Es gibt keinen Beitrag mehr auf diesem Blog, der noch so ist, wie ich ihn damals geschrieben habe. Ich habe jetzt ein Aussehen für meine Beiträge gefunden, dass ich sehr mag, deshalb überarbeite ich damit auch meine alten Beiträge. Das einzige Element, was schon von Anfang an dabei ist, sind die Zitate zu den Büchern. Die möchte ich auch nicht missen, weil mir die als Trenner und Eindruck vom Buch sehr gut gefallen.

Leseverhalten während des Bloggens

Ich war nie eine Leseratte, fand in der Kindheit lesen sogar richtig doof. Erst mit den Freche Mädchen Büchern habe ich wirklich Bücher in die Hand genommen. Da hab ich dann vielleicht so 4-5 Bücher im Jahr gelesen. 2007 habe ich dann meinen Freund  Julian kennengelernt und damit begann meine Karriere als Leseratte. Leider habe ich erst seit meiner Bloggerzeit Lesestatistiken, weil ich auch erst seitdem meine gelesenen Bücher dokumentiere.

Julian hat sich mal daran gemacht und meine Statistik aufgeschrieben und die möchte ich an dieser Stelle mit euch teilen:

2017 habe ich mit dem Blog angefangen und rund 36 Bücher gelesen mit insgesamt 14.704 Seiten

2018 habe ich insgesamt 45 Bücher gelesen mit insgesamt 16.837 Seiten

2019 ging es etwas zurück mit 40 Büchern mit insgesamt 17.336 Seiten.

Leseflauten und Durchhänger

Auch das gehört einfach zum Bloggerleben dazu. Manchmal habe ich privat mit der Uni oder der Arbeit so viel zu tun, dass ich mich nicht auch noch um den Blog kümmern kann. Das klingt zwar immer sehr privilegiert, aber so ist es leider. Ich lese sehr viel in Bus und Bahn und das ist zum Beispiel gerade auch nicht möglich. Auch wenn ich sehr viele Hörbücher die letzte Zeit gehört habe, habe ich jetzt gerade einfach keine Lust ein Buch in die Hand zu nehmen oder ein Hörbuch zu hören. Aber das ist auch okay. Und wenn mal in ein oder zwei Wochen keine Beiträge kommen, ist es auch kein Weltuntergang. Leider war meine Einstellung nicht von Anfang an so.

„Aha..du bloggst also…?“

Ist leider ein Spruch, den man immer wieder bekommt. Meine Freunde und Familie sind wohl meine größten Unterstützer und ohne meinen Blog und das Wissen, was ich hiermit gesammelt habe, hätte ich wohl auch meinen heutigen Job nicht. Dennoch habe ich in den drei Jahren immer wieder Leute getroffen, die das Bloggen runtergespielt haben. „Du schreibst ja nur ein bisschen was.“ Wenn es das „nur“ wäre.

Bloggen ist einfach ein riesiger Nebenjob. Denn man schreibt nicht nur eine Rezension, sondern liest das Buch, überlegt sich Fotoideen und wenn man nebenbei noch auf Instagram aktiv ist, nimmt alles wirklich viel Zeit in Anspruch. Dann überarbeite ich regelmäßig die Beiträge und gleiche sie mit den aktuellsten an. Ich weiß, dass ich den Blogger*innen nichts neues erzähle, aber leider gehören solche doofen Sprüche auch irgendwie dazu.

Genauso wie der Spruch, dass wir das ja nur machen wegen den Rezensionsexemplaren. Aber darüber diskutiere ich schon gar nicht mehr 😊

Mittlerweile sind wir zu zweit

Ihr habt es vielleicht schon einmal gesehen. Aber ich blogge hier auch nicht mehr alleine. Den Hauptteil der Rezensionen und Beiträge kommt zwar noch immer von mir, aber ab und an kamen auch schon einmal Rezensionen von Julian. Er hilft mir hinter den Kulissen sehr viel mit dem Blog und ab und an schreibt er auch Beiträge. Er ist keine Leseratte, wie ich, aber er hat mich damals zum Lesen gebracht. Hier erfahrt ihr ein bisschen mehr über ihn. Er hat zum Beispiel „Wer ist Pennywise?“ oder „Die Witcher Schule“ geschrieben.

Die nächsten Jahre

Da mein Studium in diesem Jahr vermutlich beendet wird, werde ich ab kommendem Jahr dem Blog weniger Aufmerksamkeit schenken können, weil ich dann Vollzeit arbeiten werde. Aber solange genieße ich meine Zeit noch und freue mich über jeden einzelnen Kommentar, jede Anfrage und alles, was noch kommen wird.

Danke, dass ihr mir folgt, meine Rezensionen lest und euch so viel mit mir Austauscht. Das ist immer das schönste am Bloggen 😊

(8) Kommentare

  1. sagt:

    Hallo Andrea,

    herzlichen Glückwunsch zum 3-jährigen Jubiläum. Auch wenn du im kommenden Jahr vielleicht nicht me so viel Zeit zum Bloggen hast, hoffe ich doch, dass du trotzdem in Zukunft immer wieder Beiträge schreiben wirst. Und wenn es nur einer im Monat ist. Ich habe zu manchen Zeiten monatelang keinen Beitrag geschrieben und bin doch immer wieder zum Blog zurückgekehrt. Erstaunlicherweise haben die Zugriffe auf meine Beiträge während dieser Zeit nicht abgenommen, sondern sie blieben konstant. Es ist also gar nicht soooo wichtig, dass man ständig etwas Neues postet, Hauptsache man bleibt überhaupt dabei. Inzwischen könnte ich mir gar nicht mehr vorstellen damit aufzuhören. Ich wünsche dir deshalb viele weitere schöne Jahre mit deinem Blog, viel Erfolg und dass dir die Ideen und die Lust dazu niemals ausgehen werden. Denn wie du schon sagst: Nichts ist schöner und erstaunlicher, als festzustellen, dass jemand tatsächlich das auch liest, was man schreibt.

    Liebe Grüße
    Jay von „Bücher wie Sterne“

    1. Drea sagt:

      Hallo Jay,

      vielen Dank für den wirklich lieben Kommentar. Ich denke, so werde ich es später auch versuchen zu machen. Denn ich bin vor knapp einem Jahr mit dem Blog auf einen eigenen Server umgezogen und hab dann das gesamte Design neu aufgesetzt und das hat sehr lange gedauert. Das waren knapp 2 Monate und da hat mir das bloggen schon gefehlt. Natürlich habe ich Beiträge geschrieben, aber es ist eben doch nochmal ewtas anderes, wenn der Beitrag fertig auf dem PC liegt oder online gestellt ist 🙂

      Liebe Grüße

      Andrea

  2. sagt:

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Bloggeburtstag. <3 Es ist wirklich verrückt wie schnell die Zeit vergeht.
    Auf die nächsten 3 Jahre und noch viele mehr!! 🙂

    Lieben Gruß
    Steffi

    1. Drea sagt:

      Hey Steffi,

      danke schön! Das sehe ich genauso und bin immer wieder überrascht, wie schnell das doch alles ging 🙂

      Liebe Grüße

      Andrea

  3. sagt:

    Hallo Andrea,

    zu deinem Blog-Geburtstag wünsche ich dir alles, alles Gute! Toll dass du so lange durchgehalten und den Spaß nicht verloren hast. Es steckt so viel Zeit und Arbeit in diesem Hobby, das wird ja leider von vielen sehr unterschätzt.

    Ganz liebe Grüße
    Chrissi

    1. Drea sagt:

      Hallo Chrissi,

      vielen Dank! Ich muss aber leider auch zugeben, dass ich zwischendurch schon echt mal gestruggelt habe, ob ich den Blog weiter machen soll, was das alles noch bringt usw. also normale Selbstzweifel. Aber immer wieder kam ich auf das gleiche Ergebnis: Lieber eine kleine kreative Pause als ganz aufzuhören 🙂

      Liebe Grüße

      Andrea

  4. sagt:

    Hallo Andrea,

    Glückwunsch zum Bloggeburtstag! Ich war definitiv schon länger nicht mehr hier, weil das Blogdesign sah bei meinem letzten Besuch, meine ich jedenfalls, noch anders aus. Aber gefällt mir 🙂

    Musste ein bisschen schmunzeln, dass du anscheinend alle Beiträge überarbeitet hast. Nach zwei Relaunchs mit einem radikalen Design-Wechsel habe ich die allermeisten alten Beiträge entweder gleich gelöscht oder nur als Entwurf beibehalten. Weil ich nach nun bald zehn Jahren auch meine Meinung zu vielen Büchern geändert habe. Aber ich schweife ab…

    Jedenfalls: Blogs wachsen und verändern sich im Laufe der Zeit. Es bleibt spannend, wie es weitergeht. Grad wenn so ein radikaler Umbruch wie das Ende des Studiums bevorsteht.

    Viele Grüße
    Elena

    1. Drea sagt:

      Hey Elena,

      das kann gut sein 🙂 Ich änder gerne mal ein bisschen was und vor knapp einem Jahr bin ich auch auf einen neuen Server gezogen mit allem drum und dran 🙂 Ich hab viele Beiträge bearbeitet und überarbeitet, ein paar sind aber tatsächlich auch gegangen bzw. in der Entwurf Ecke gelandet xD

      Und du hast völlig recht. ich bin sehr gespannt, wo ich in einem Jahr mit dem Blog stehe 🙂

      Liebe Grüße

      Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.